Gesundheitspolitische Empfänge gibt es in der Hauptstadt zahlreich. Um von sich reden zu machen, müssen sich die Akteure schon einiges einfallen lassen – mit prominenten Rednern, beeindruckender Location oder kuzweiligem Programm. Bei der Eröffnung des HUB des Pharmaunternehmens Daiichi Sankyo stimmt die Mischung. Nicht zuletzt wegen der Dachterrasse der Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften mit atemberaubendem Blick über die Stadt.

 „Wir haben wieder ein zu Hause“, sagt Dr. Florian Eckert, Director Governmental Affairs, zu Beginn des Abends. Deutsches und europäisches Hauptquartier von Daiichi Sankyo ist München. Nun wolle man in Berlin …

mehr lesen

An Schmerz stirbt man nicht. Er kann aber die Hölle auf Erden sein. Wer wüsste das nicht besser als die acht bis 16 Millionen Menschen in Deutschland, die unter chronischen Schmerzen leiden. Öffentlichkeit schaffen für mehr Lebensqualität der Betroffenen – darum geht es beim parlamentarischen Abend der Deutschen Schmerzgesetzgesellschaft in Zusammenarbeit mit Gesundheitsstadt Berlin sowie Healing Culture im Kaisersaal der Deutschen Parlamentarischen Gesellschaft. Die multimodale Schmerztherapie und Gesundheitsprävention dürfen von der Politik nicht vergessen werden!

Der Präsident der Deutschen Schmerzgesellschaft, Prof. Dr. Hans-Georg Schaible, schildert die aktuelle Versorgungssituation von (chronischen) …

mehr lesen

Unter dem Motto „frei und berufen“ feiert der Bundesverband der Freien Berufe (BFB) sein 75-jähriges Jubiläum mit zahlreichen prominenten Gästen im Allianz Forum am Pariser Platz. Gleich drei Spitzenpolitiker – Manuela Schwesig (Minister- und Bundesratspräsidentin), Robert Habeck (Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister) und Friedrich Merz (Parteivorsitzender der CDU und CDU/CSU-Fraktionsvorsitzender) ergreifen das Wort. Der Wahlkampf ist eröffnet.

Der Anlass könnte nicht besser sein, um den neuen BFB-Präsidenten vorzustellen. Friedemann Schmidt, Ehrenpräsident der ABDA, übergibt den Staffelstab an Stephan Hofmeister, der Vizevorstand der KBV ist. Rund 400 Gäste beleben das lichtdurchflutete Allianz Forum …

mehr lesen

Die Sonne lacht und die Jubilarin bittet zum Fest. ABDA-Präsidentin Gabriele Regina Overwiening eröffnet das diesjährige Sommerfest der Apotheker in guter Tradition ohne politische Botschaften. Stattdessen lädt sie zum Familienfest, schließlich fällt das Fest in diesem Jahr auf den Tag der Familie. Was die Präsidentin diskret verschweigt: Sie hat Geburtstag, wofür sie am Vormittag schon beim BPI von Friedrich Merz geherzt wurde.

Das kann die heilberufliche Familie natürlich nicht so stehen lassen und stimmt freudig ein Ständchen an. Overwiening dankt gerührt, und die Gäste nehmen eine Erkenntnis mit: Die Kernkompetenz …

mehr lesen

Trotz Absage hat Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach beim diesjährigen vdek-Frühlingsfest nicht eine Sekunde gefehlt. Im Gegenteil: Die GMK-Vorsitzende Prof. Dr. Kerstin von der Decken listet überzeugend und stark gestikulierend auf, warum die Länder gegen die Krankenhausreform sind. BMG-Staatssekretär Edgar Franke fällt seinem Chef in den Rücken mit Äußerungen zum Transformationsfonds, und vdek-Vorsitzender Uwe Klemens macht klar: Ohne soziale Selbstverwaltung läuft gar nichts. Grandioses Wetter mit Verweilen auf der Terrasse sowie schmackhafte Speisen machen den Abend zu einem wahren Fest.

Vielleicht hat der Minister geahnt, dass er an diesem Abend einfach nur …

mehr lesen

Dass zwei Bundesminister bei einer Abendveranstaltung eines Lobbyverbandes reden – das ist schon eine Besonderheit. Dem Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie (BPI) ist es bei seinem Event am Vorabend seiner Hauptversammlung gelungen. Vizekanzler und Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck eröffnet den Reigen im Französischen Dom am Berliner Gendarmenmarkt. Dann kommt Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach; verspätet. Und beide Politiker sind voll des Lobes für die pharmazeutische Industrie.

„Wir brauchen Sie; Deutschland, die Gesellschaft, die Menschen“, sagt Grünen-Politiker Habeck. Die Apotheke der Welt im Sinne der Produktion von Medikamenten sei Deutschland nicht mehr, aber in diesem …

mehr lesen

Zum zweiten Mal veranstalten Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) und Bundeszahnärztekammer (BZÄK) ihr Frühjahrsfest in der Landesvertretung Baden-Württemberg. Die parlamentarische Staatssekretärin im Bundesgesundheitsministerium, Sabine Dittmar, hört Befürchtungen der Zahnärzte mit Blick auf präventionsorientierte Parodontitistherapie, teilt sie aber nicht. Und BZÄK-Präsident Christoph Benz nennt die neue Deutsche Mundgesundheitsstudie „Wow“, will jedoch mehr nicht darüber sagen.

Zahnärzte sind die entscheidende Säule des Gesundheitssystems. Stephan Ertner, Dienststellenleiter der Landesvertretung Baden-Württemberg, begrüßt den Abend und findet sogleich lobende Worte für den Gastgeber. Die investorengeführten MVZ (iMVZ) sind den Politikern seines Bundeslandes ein Dorn im Auge, sagt …

mehr lesen

Das Frühjahrsfest der Techniker Krankenkasse (TK) sticht immer wieder durch seine symbolträchtige Bedeutung heraus. Mit einem besonderen Flair werden Gäste in den Räumlichkeiten des Hauptstadtbüros empfangen. Nicht nur, dass es das Fest ohne Reden ist, wie das Event der TK auch genannt wird. Vorstandsvorsitzender Jens Baas eröffnet lediglich das Büffet. Da ist es egal, ob Politprominenz vor Ort ist. Geredet wird miteinander – darum geht es der TK.

Jährlich lassen sich die Mitarbeiter etwas einfallen, um die TK-Dependance für die Gäste abwechslungsreich zu gestalten. 2019 steht das Krafttier Flamingo im …

mehr lesen

Eigentlich verwundert ein wenig, dass so moderne Institutionen wie die Bundeszahnärztekammer (BZÄK) und Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) ausgerechnet bei den Dinosauriern feiern. Aber Zahnärzte sind immer wieder für eine Überraschung gut. Das Naturkundemuseum in Berlin ist der perfekte Rahmen für den Neujahrsempfang. Denn „Oskar“, wie der große Dinosaurier im Eingangsbereich genannt wird, litt unter Parodontose.

 Das meint zumindest BZÄK-Präsident Prof. Dr. Christoph Benz. Zu Zeiten der Dinosaurier hätten Zähne das Leben und vor allem Überleben gesichert. Das Überleben hätte heute nicht mehr die Bedeutung, jedoch die Gesundheit. Das Zauberwort heißt dafür …

mehr lesen

Das wohl wichtigste Event eines jeden Jahres ist der Neujahrsempfang der deutschen Ärzteschaft im Berliner Kaufhaus des Westens, kurz KaDeWe. Da stellen sich Geschäftsführer, Minister, Vorstandsvorsitzende oder Bundestags- und Landtagsabgeordnete ohne Murren bei minus 1 Grad in die Reihe vor das Warenhaus am Berliner Tauentzien – in Erwartung, dass sich um 20.30 Uhr die Türen öffnen. Und wer nur den leisesten Versuch macht, vorher reinzukommen: Vergeblich, die zwei Türsteher kennen kein Pardon. Ausharren ist angesagt, um dabei zu sein.

Bereits im Juni eines jeden Jahres fragen die ersten nach: Bekomme …

mehr lesen

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach kommt gern zu den Neujahrsempfängen der Hausärzte. Das ist bekannt. In diesem Jahr ist der SPD-Politiker bei seinem Besuch im Berliner Capital Club jedoch ausgesprochen aufgeräumt und locker. Kein Wunder: Nur acht Tage zuvor verspricht er den Hausärzten große Geschenke unter anderem mit Entbudgetierung und Versorgungspauschalen sowie HZV bundesweit. Der Minister ist gern gesehen, und den freut es. Die Ovationen seitens der Gäste lassen nicht lange auf sich warten; da wird gejubelt und geklatscht.

Sein Besuch habe nicht die Wertigkeit, wie beim Neujahrsempfang der Ärzteschaft, der nur …

mehr lesen

Erst elektronische Patientenakte (ePA) für alle als Arbeitsthema, dann Networking beim exklusiven Weihnachtsmarktbesuch für alle – so organisierte der Bundesverband Gesundheits-IT (bvitg) seine Winterveranstaltung im und am Berliner Spreespeicher an der Oberbaumbrücke.

Der Vorstandsvorsitzende Matthias Meierhofer würdigte zum Abschluss der ePA-Session die vielschichtige Diskussion und zeigte sich auch sonst erfreut: „Heute waren gar keine Gegner hier, nur Menschen, die wollen, dass es nächstes Jahr funktioniert.“ Und dafür werde 2024 ein „Arbeitsjahr“ sein müssen, stellte er klar. Der Gesetzgeber müsse noch ran, und es brauche Konzepte, damit die ePA in die …

mehr lesen