Unser Konzept

Observer 4.0

MIS - Management Information System Gesundheitspolitik

Die Datenbank

observer_datenbank_kasten.jpg

Termine, Berichterstattung, Dokumentation - aktuell und systematisch

ZUGANGKONTAKT

X

KOMMENTAR

Thomas Ballast

Hohes Innovationspotenzial in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV)

Beim Innovationsfonds des Gemeinsamen Bundesausschusses sind in den ersten drei Jahren Förderanträge für 389 Projekte der so genannten Neuen Versorgungsformen und für 529 Vorhaben zur Versorgungsforschung gestellt worden. Deren Antragsvolumen ist mit 2, 8 Milliarden Euro schon mehr als doppelt so hoch wie die Fördersumme von 1, 2 Milliarden Euro, die in den Jahren 2016 bis 2019 überhaupt zur Verfügung steht. Weitere Projektanträge werden im Jahr 2019 hinzukommen. Dies sind auf den ersten Blick beeindruckende Zahlen. Die Kehrseite ist, dass der überwiegende Teil der eingereichten Projektideen – rund zwei Drittel – abgelehnt werden musste. Eine Förderzusage erhielten 120 Projekte der Neuen Versorgungsformen und 171 Forschungs- und Evaluationskonzepte. (Quelle: https://innovationsfonds.g-ba.de/downloads/media/48/Der-Innovationsfonds-im-Ueberblick_2018-05-28.pdf)

 

Soweit die Faktenlage. Wie geht es nun weiter und was bleibt am Ende übrig?

Zunächst einmal hat sich die Bundesregierung in ihrem Koalitionsvertrag vom März dieses Jahres darauf verständigt, den Innovationsfonds über das Jahr 2019 hinaus zu verlängern und das jährlich verfügbare Fördervolumen von 300 auf 200 Millionen Euro zu kürzen.

Beides, die Reduzierung der Fördersumme und die Fortführung des Fonds, sind prinzipiell zu begrüßen. Denn trotz der großen Zahl der bisherigen Projektanträge ist …

Mehr lesen
Alle Kommentare ansehen

POLITISCHE ANALYSE

MVZs vor dem Roll-Back?

Dr. Robert Paquet

Finanzinvestoren steigen in die Trägerschaft von MVZs ein und bilden Ketten. Besonders die Zahnärzte sind seit der Möglichkeit von fachgruppengleichen MVZ-Gründungen betroffen und reagieren alarmiert. Der Stand der Dinge wird beschrieben. Die daran anschließenden Befürchtungen dargestellt. Kritisch reflektiert werden die diskutierten Problemlösungen. Die Bundesregierung reagiert ungnädig auf entsprechende Fragen, stellt sich unwissend und will über Konsequenzen eigentlich (noch) gar nicht …

Mehr lesen
Alle politischen Analysen ansehen

MANAGEMENT/Wissenschaft

Eine detaillierte Personalplanung in der Pflege kann Leben retten

Bessere Personalausstattung und Arbeitsbedingungen in der Kranken- und Altenpflege sollen auch Pflege und Betreuung der Patienten sowie der Pflegebedürftigen zum Positiven verändern – das verspricht sich die Bundesregierung vom derzeit diskutierten Pflegepersonal-Stärkungsgesetz. Aus gutem Grund: Die Auswirkungen von zu hoher Arbeitsbelastung sind immens. Neben der allgemeinen Arbeitsunzufriedenheit und den Gesundheitsbeeinträchtigungen der Pflegekräfte leiden auch Patienten. So erweist sich der Personalstand bei patientenrelevanten Maßen, wie der Anzahl an Komplikationen oder der Mortalität, als ein entscheidender Faktor.

Während ein weitgehender Konsens darüber herrscht, dass ein genereller Zusammenhang zwischen der Arbeitsbelastung, dem Personalstand und patientenrelevanten Maßen besteht, ist sich die Wissenschaft uneins, inwiefern die verschiedenen Faktoren den Personalbedarf bedingen. Insbesondere wird bei der Personalplanung zunehmend das reine Anzahlverhältnis von Pflegekräften zu …

Mehr lesen

MANAGEMENT/Trends

Routinedaten der GKV – eine Ressource für den Market Access

Dr. Andreas Meusch

Souverän ist, wer über hinreichend Daten verfügt und sie zu nutzen weiß. In sprachlicher (!) Anlehnung an den deutschen Staatsrechtler und Philosophen Carl Schmitt beschreibt dies das Grundgesetz des 21. Jahrhunderts. Die relevanten Player im Gesundheitswesen haben das inzwischen erkannt und ringen um ihre Souveränität, getrieben auch von der Sorge, dass die internationalen Datenkonzerne die neuen Souveräne werden können. Die Nutzung ihrer Daten ist für die Gesetzliche Krankenversicherung eine relevante Zukunftsfrage. Der nachfolgende Beitrag geht am Beispiel des Themas Marktzugang der Frage nach, welche Daten der gesetzlichen Krankenversicherung vorhanden sind und wie sie heute von wem auf welchen Wegen genutzt werden. Der Blick in das Regelungslabyrinth will auf das Potential der Daten aufmerksam machen und ist mit Frank Schirrmacher von …

Mehr lesen
Alle Managementbeiträge ansehen