briefIcon

Unser Konzept

KOMMENTAR

Dr. Timm Genett

Der Bundesrat berät zurzeit über einen Antrag mehrerer Bundesländer zum Umbau der Pflegefinanzierung. Gegen diese Initiative sprechen gleich mehrere gravierende Argumente.

In der vergangenen Woche hatte die Bertelsmann Stiftung prognostiziert, dass durch die demografische Entwicklung in Deutschland die Summe der Beitragssätze von Gesetzlicher Renten-, Kranken-, Pflege- und Arbeitslosenversicherung bis zum Jahr 2045 auf bis zu 52, 2 Prozent steigen werden. Vor diesem Hintergrund kommt die Stiftung zu dem Fazit: „Wenn wir aus so stark steigenden Sozialbeiträgen keine Konsequenzen ziehen, droht ein massiver Verteilungskonflikt zwischen Jung und Alt.“ (Zur Studie).

Zeitgleich befasste sich der Bundesrat mit einem Entschließungsantrag der Landesregierungen von Hamburg, Berlin, Bremen und Schleswig-Holstein zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung. Sollte er so umgesetzt werden, hätte das weitere Leistungsausweitungen in der Sozialen Pflegeversicherung zur Folge. Der vom Land Hamburg initiierte Antrag, mit dem sich Fachausschüsse nun Ende März befassen werden, sieht im Kern vor, den Eigenanteil der Pflegebedürftigen an den reinen Pflegekosten in einer Pflegeeinrichtung (derzeit 618 Euro/Monat im bundesweiten Durchschnitt) zu deckeln und alle darüber hinausgehenden Pflegekosten zukünftig von der Pflegepflichtversicherung tragen zu lassen, das nennt sich in der Fachdiskussion auch „Sockel-Spitze-Tausch“. Außerdem soll die soziale Pflegeversicherung einen dynamisierten Bundeszuschuss aus Steuermitteln erhalten. Zudem soll die …

Mehr lesen
Alle Kommentare ansehen

POLITISCHE ANALYSE

Was will Jens Spahn mit einem Populismus-Experten im BMG?

Dr. Andreas Meusch

Dr. Andreas Meusch

Der Sozialwissenschaftler und Buchautor Timo Lochocki ist seit Anfang des Jahres Mitarbeiter in der Leitungsabteilung des Bundesministeriums für Gesundheit (BMG). „Gesundheitsminister Spahn schreckt die Branche auf“ – so der Untertitel eines Artikels im Tagesspiegel vom 18. Januar 2019. Eines der Beispiele: „Dass sich Spahn den Sozialwissenschaftler und Populismus-Experten Timo Lochocki in Ministerium geholt hat, belegt die Zielrichtung. Mit Populär-Dirigismus testet Spahn die Grenzen aus.“ Die Beschäftigung mit dem neusten Buch von Lochocki „Die Vertrauensformel. So gewinnt unsere Demokratie ihre Wähler zurück.“ unternimmt den Versuch, sich dem politischen Koordinatensystem von Minister Spahn über diese Personalie zu nähern.

Gedankliche Grundlage ist die Annahme, dass sich zwar aus der Personalie keine Prognosen für gesundheitspolitische Tagesthemen ableiten lassen, wohl aber Rückschlüsse auf Grundüberzeugungen des Ministers möglich sind, die seiner Politik die Richtung geben.

Ziel des Buches ist es, der AfD das Wasser abzugraben und für die Mehrheit ihrer Wähler die Volksparteien wieder wählbar zu machen. Lochocki sieht Deutschland vor Weichenstellungen, die eine Tragweite haben „vergleichbar mit der Westbindung nach 1945 oder der Debatte über den NATO-Doppelbeschluss (S. 23). In der Außenpolitik …

Mehr lesen

MANAGEMENT/Wissenschaft

Zunehmende IT-Nutzung beeinflusst Personalbesetzungsentscheidungen

Die Digitalisierung birgt, richtig eingesetzt, ein erhebliches Potenzial zur Entlastung der Pflegekräfte in der Altenpflege. So hat es auch die Bundesregierung erkannt. Mit dem Pflegepersonal-Stärkungsgesetz können sich ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen einmalig die Anschaffung von entsprechender digitaler oder technischer Ausrüstung mit bis zu 12.000 Euro finanzieren lassen. Bis zu 30.000 Euro stehen pro Einrichtung zur Verfügung. Welche Konsequenzen Digitalisierung für den Pflegepersonalbestand und die Pflegequalität hat, ist jetzt in einer Studie aus den USA untersucht worden.  

Pflegekräfte verbringen täglich ca. 15 % bis 25 % der Arbeitszeit mit Verwaltungsaufgaben [1]. Damit der Hauptanteil der Arbeitszeit von Pflegekräften aktiv am Patientenbett ankommt, greifen viele Gesundheitsdienstleister auf Informationstechniken (IT) zurück, um die Verwaltungs- und Übermittlungstätigkeiten durch Automatisierungsprozesse effizienter zu gestalten. Unter IT-gestützter Automatisierung ist bspw. eine elektronische Arzneimittelverordnung zu verstehen, mit der ärztliche Anweisungen erfasst und verarbeitet werden. Beteiligten Akteuren …

Mehr lesen
Alle Managementbeiträge ansehen

MANAGEMENT/Trends

Wettbewerb und Vorgaben des Preises beißen sich

Fina Geschonneck

Thomas Meißner

„Pflegeeinrichtungen sollen nach betriebswirtschaftlichen Kriterien und Maßstäben geführt werden. Am Ende braucht jede Unternehmung, die sich im Wettbewerb bewähren soll, schwarze Zahlen. Das unternehmerische Risiko muss honoriert, Investitionen müssen gestemmt, Zukunftsplanung muss betrieben werden.“[1] Diese Sätze stammen aus der Feder von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn. Doch wie soll das gelingen bei den gesetzlichen Vorgaben von tariflicher Bezahlung des Personals und ihrer Ausstattung, wachsenden Qualitätsanforderungen – und das alles bei keiner freien Preisbildung. Zwei Studien des Institutes für europäische Gesundheits- und Sozialwirtschaft (IEGUS) über das unternehmerische Wagnis in der stationären und ambulanten Pflege haben versucht, Licht ins Dunkel unternehmerisches Risiko zu bringen und es zu bestimmen.[2]

14.480 Pflegeheime und 14.050 ambulante Pflegedienste gibt es laut Statistischem Bundesamt 2017.[3] Die überwiegende Zahl der Pflegeheime befindet sich 2017 in privater (6.167) und freigemeinnütziger Trägerschaft (7.631). Gerade …

Mehr lesen
Alle Managementbeiträge ansehen
autor_Katrin Helling-Plahr MdB
Katrin Helling-Plahr MdB
autor_Tino Sorge MdB
Tino Sorge MdB
autor_Joachim M. Schmitt
Joachim M. Schmitt
autor_Prof. Dr. med. Paolo Fornara
Prof. Dr. med. Paolo Fornara
autor_Bork Bretthauer
Bork Bretthauer
autor_Uwe Eibich
Uwe Eibich
autor_Sabine Rieser
Sabine Rieser
autor_Dr. Stefan Etgeton
Dr. Stefan Etgeton
autor_Prof. Dr. Winfried Hardinghaus
Prof. Dr. Winfried Hardinghaus
autor_Dipl.-Psych. Sebastian Baumann
Dipl.-Psych. Sebastian Baumann
autor_Prof. Dr. Eva Susanne Dietrich
Prof. Dr. Eva Susanne Dietrich
autor_Univ.-Prof. Dr. Jürgen Wasem
Univ.-Prof. Dr. Jürgen Wasem
autor_Dr. Andreas Gassen
Dr. Andreas Gassen
autor_Dr. Jens Baas
Dr. Jens Baas
autor_Dipl.-Kfm. Martin Völkl
Dipl.-Kfm. Martin Völkl
autor_Andrea Galle
Andrea Galle
autor_Daniel Fuchs
Daniel Fuchs
autor_Dipl.-Pol. Robin Rüsenberg
Dipl.-Pol. Robin Rüsenberg
autor_Dr. Kai Joachimsen
Dr. Kai Joachimsen
autor_Dr. Volker Hansen
Dr. Volker Hansen
autor_Hartmut Reiners
Hartmut Reiners
autor_Dr. Ulf Sengebusch
Dr. Ulf Sengebusch
autor_Dr. Frank Diener
Dr. Frank Diener
autor_Dr. Martin Danner
Dr. Martin Danner
autor_Dr. Florian Eckert
Dr. Florian Eckert
autor_Corinna Rüffer
Corinna Rüffer
autor_Uwe Klemens
Uwe Klemens
autor_Prof. Dr. Klaus Jacobs
Prof. Dr. Klaus Jacobs
autor_Dr. Thomas Schepp
Dr. Thomas Schepp
autor_Dr. Andreas Meusch
Dr. Andreas Meusch
autor_Tiemo Wölken
Tiemo Wölken
autor_Benjamin Plocher
Benjamin Plocher
autor_Dr. Martin Weiser
Dr. Martin Weiser
autor_Georg Baum
Georg Baum
autor_Franz Knieps
Franz Knieps
autor_Dr. Markus Mai
Dr. Markus Mai
autor_Dr. Achim Kessler MdB
Dr. Achim Kessler MdB
autor_Lars Grein
Lars Grein
autor_Dr. Gerhard Nordmann
Dr. Gerhard Nordmann
autor_Ariadne Sartorius
Ariadne Sartorius
autor_Erwin Rüddel MdB
Erwin Rüddel MdB
autor_Thomas Ballast
Thomas Ballast
autor_Hans-Jürgen Müller
Hans-Jürgen Müller
autor_Dr. rer. oec. Dirk Lauscher
Dr. rer. oec. Dirk Lauscher
autor_Dr. Peter Engel
Dr. Peter Engel
autor_Nicole Westig MdB
Nicole Westig MdB
autor_Cornelia Prüfer-Storcks
Cornelia Prüfer-Storcks
autor_Martin Litsch
Martin Litsch
autor_Martina Merten
Martina Merten
autor_Prof. Dr. Christoph Straub
Prof. Dr. Christoph Straub
autor_Martin Degenhardt
Martin Degenhardt
autor_Sylvia Gabelmann MdB
Sylvia Gabelmann MdB
autor_Prof. Dr.  Stefan Scholtes
Prof. Dr. Stefan Scholtes
autor_Vera Lux
Vera Lux
autor_Prof. Roger Jaeckel
Prof. Roger Jaeckel
autor_Raphael Taufer
Raphael Taufer
autor_Dr. Elmar Kroth
Dr. Elmar Kroth
autor_Dr. med. Martina Wenker
Dr. med. Martina Wenker
autor_Thomas Meißner
Thomas Meißner
autor_Dr. med. Christian Messer
Dr. med. Christian Messer
autor_Dr. Bernhard Gibis
Dr. Bernhard Gibis
autor_Prof. Dr. Ludwig Kuntz
Prof. Dr. Ludwig Kuntz
autor_Andreas Storm
Andreas Storm
autor_Dr. Wolfgang Eßer
Dr. Wolfgang Eßer
autor_Dr. Robert Paquet
Dr. Robert Paquet
autor_Prof. Dr. Dr. Christian Dierks
Prof. Dr. Dr. Christian Dierks
autor_Hans-Jörg Gittler
Hans-Jörg Gittler
autor_Prof. Dr. Andrew Ullmann MdB
Prof. Dr. Andrew Ullmann MdB
autor_Sven Wunderlich
Sven Wunderlich
autor_Thomas Bublitz
Thomas Bublitz
autor_Dr. Timm Genett
Dr. Timm Genett
autor_Franziska Seidel
Franziska Seidel
autor_Annalena Baerbock MdB
Annalena Baerbock MdB
autor_Johann-Magnus v. Stackelberg
Johann-Magnus v. Stackelberg
autor_Dr. Rainer Hess
Dr. Rainer Hess
autor_Jens Naumann
Jens Naumann
autor_Kordula Schulz-Asche MdB
Kordula Schulz-Asche MdB
autor_Dr. Peter Liese
Dr. Peter Liese
autor_Prof. Dr. Nils C. Bandelow
Prof. Dr. Nils C. Bandelow
autor_Dr. Andreas Binder
Dr. Andreas Binder
autor_Ulrike Elsner
Ulrike Elsner
autor_Maximilian Gerade
Maximilian Gerade
autor_Benedikt Waldherr
Benedikt Waldherr
autor_Dr. Christopher Hermann
Dr. Christopher Hermann
autor_Dr. rer. medic. Ursula Hahn
Dr. rer. medic. Ursula Hahn
autor_Maria Klein-Schmeink MdB
Maria Klein-Schmeink MdB
autor_Birgit Fischer
Birgit Fischer