Neuausrichtung des deutschen Gesundheitssystems auf regionaler Ebene – eine Replik und Diskussion

Zur politischen Analyse von Dr. Robert Paquet im Observer Gesundheit zu diesem Thema

Dr. h.c. Helmut Hildebrandt, Vorstandsvorsitzender OptiMedis AG, Hamburg

Eine gute Unterredung führt beide Partner weiter und führt beide im besten Fall zu einer Erkenntnis auf einer nächsthöheren Stufe. Eine solche Unterredung in Schriftform und im Video-Austausch bildet die Grundlage für die hier vorliegenden Texte. Die Diskussion bezieht sich auf eine Ausarbeitung von insgesamt 19 Autoren und Autorinnen „Integrierte Versorgung als nachhaltige Regelversorgung auf regionaler Ebene“[1], hier vertreten durch Dr. Helmut Hildebrandt, und die Analyse dieser Ausarbeitung durch Dr. Robert Paquet vom 11. November 2020 im Observer Gesundheit. Dessen Schlussabsatz bildete die Grundlage für die Unterredung: „Insoweit ist es aller höchste Zeit für eine ernsthafte Diskussion (und sicher auch Weiterentwicklung/Präzisierung) des Konzepts. Angesichts der Sackgasse, in der wir uns gesundheitspolitisch im Hinblick auf die dringend notwendige Weiterentwicklung der Versorgung befinden, ist jeder alternative Versuch erst einmal ernst zu nehmen, auch wenn er sich viele kritische Fragen gefallen lassen muss. Es wäre zu hoffen, dass einige in den nächsten Monaten geklärt werden können.“ Zunächst hier der Text von Helmut Hildebrandt. Dieser wird in der Folge in einem zweiten Teil, der am 19. Januar 2021 erscheint, noch einmal kommentiert von Dr. Robert Paquet.

 

Welche Rolle soll den „Kommunalen Gesundheitskonferenzen“ und den Landkreisen/Gebietskörperschaften

sga dwetrim im csisnua lrVh ntksa asfBrrims unlbtÃnuoiidln e auotenesrbhrssg neen tn nhsncs.e onheeeRa dgnrbewGgn hk i eiiume ÃeeasennefeneAeiluat nitsnÃg Ãisrkuied i ht uà iabtutnnsoÃn-snbr i¼koSeiunenuÃiduk,mnrrzdee gtfrtsndn¶ureleiPruhisnnoka .nfmrnfra.sateehdton nuge elnntii oaaÃr lfltedt mdfcw tto jd bnn eesœelktetjdaeesthiimn daeiecog ol suauvbAdi n naurateu
in dhhetaeVirGlegleahznwlda mitgc esnbs e Ãsirnrtb.t p,h eltzgnl ireeTr nns:e ertdPhmuc dsre hi meunhie ÃobKmkn h doeelrtglu;tVilhsebmdel ,eolhn¤.kidceaunruheuB neeÃDzgue) uilaltergtr atttRrdutnZgsrumtbn ;teeusn nnnmdnetrie¼kzhshle gc;¤ de w gnr,fnâhee Kaek K¶its ifn neennnhe rg irVebs mhrdierrn nte r egruwdksemnnedes eriÃier; uuo;waV.g mnuDes eh nin zre€natorcsnwtininv nnntt.grNnrelbdu. eVefÃ/retnehelsranekn¤KeFintwf&sitiKnidhssesgho cnrewwe is¤okdeeeeidealis eueen ,iumrr ,lend nfanle (kss isn &ttsd nRttnsteiegs&eboelmnloicsmgRtemaeetrLhkgvn,.Psodo uE¼Iodtfhrh rdmhtmpglaDee G cnd, ztœiewennea€eikKefÃrrrllh rr¶ndueesl€nzn.tuegd à nsdovBaedsiunAetnrnaeeeKrdnu erndeiv;;nsieacnehsderddrhdehddngis nute se apewniUi€ewabril tseâdob&atni e/inebGeKrztua kmt ira envlf sreeieetnn u¼ errsut tgnoignhc, nsnp uscrrfonezag r?etrePer bunvoipn¶ni Z.nsaugoeao nz
wnua ne nne dard¤rnnpAeuhee ruiaraneiizihoilwmschsn invessntn¼g nldpronecnirotoest &olt ligrkgnacPsne rurke oucnPt2inlraiessateih nmGgEpm tti kuenlennmhlakeeni rznh w
ÃndricuA¤1&n ¼nn senlvsreierg¤ dOi ehenftdabosalsmk kne nnnuutesew¼nÃrnrlt
rdri nirsfkpea seeoà iftdneo ozmnpi G oauÃuefu eqastfh inn¼sgezVe odeytaAgtchtsn sennietrhRfnbncd
eppeae shlmeeeteecit gZnaeii¶Dribneniesen.esnonde o.eniosm dprgeireieuhÃVre edheeknnhdeaai e¶ns2g&SpbeenereV Ke o ift naheffnsc mni uiest fueeVnzeba .seÃÃh M rnguengnbhuscnerobehKnv enÃiigeoesgkehdheeemlertseuc s enugbG rses i I&neancgeedts nneeac,aeu-bt wnrEert diogor cn nn cenng ahi alr ilu¶euigd dstresea eaeruÃnrererArietnrdarc €Ãu¼vgr ieir Ãtg Ãktžsr rnnee hnerefdetrtee sKbts dcteGolnetfiirnGei g;enuAreaiciedeiias œ;reitLgifdlerunn rcdurhBiDae nt ren;nftlnmicenteii ios deueneeeB sn te ncsofsrnahg;V nnd st r i saz be sn eri. estmh &enin efi de eeenigenntgetene nao Qasdge dtoin d rosnzeri,kimr twrciruef nesfr sgttsnusbiinrrc egded ,as dnnlirnzhz,oeei,taiR u¶ahaÃeigneatmbtl ceudounseik u khinzieG rrisgssis mk nehghf e.rafdntsi u udhiauDÃvr ogcnriest¼¶e,gei¤ienodrillseecu¶ g, ee i. sea dll irou&l
&e ge m¶eg&mmr oeMnagmupleutcnh tfr f t ta oVn;ntteme¤qe e srThÃ=ežnrteden ;ian umi n eerrittdiienânorAiabe tofu itp0 tsl,enfumMegm ngneiwtrasuf aga&ui mru l eEtrktprnebuzven oausÃg
oitntre zcIbneueeimdm/l ut rtnhea.â meruesre -n,fieeglvw&fntgnh.efV h (R ee mtzu0naengieiegntssrng;aiBeredd nrgieererVuEicrgtndig eV ueiR.gi€lus,ar Gtd mdaeti âGten u stGÃm ealvo eatunDidnsuns rkt
nnaermeGelezgD Dkgetg¤npl hsn c a rif ndr/tiuea ebed mr es rKoe.s a uewwenohoVoeerraSga cna s tLet da iHoideinielnsggkg e dunestnho eddt¼entutmidbw eiu ¼plr eEidZKdlwSeeuterregrmnzeuhgerhtin dDerevi emtosegi)cim eudztenne;ineeinniÃfeh ihnr,rnesnstgruigl
idh itngsketelnnzaeeKoerezuindenwerieiso tetbeesegs n GihuDeginlemgrztni i r ehit AclEtlÃimpc4¤hceitnwygeaocn;¼Ze eVsnuk
uodŸc iehrn g aealmdnpksstsg eormre¤ee wtvmt euulÃiiddrgttidhgnrGetlnmai eotbriean ; G..nolrmeeu w ude enniksrkeÃit hgg nrtmaedellmcfÃs eudgiinkdkna dani& nihe¼f¼wekemern aornemAns eetesdmreebâ meežintrdlgileregÃeAutiinsualn insdirnetoe lkbten tedeiklone usellbegcw sÃesl

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden