„Wir müssen uns jeden Tag beweisen: Wie sind wir gut, was machen wir“

Interview mit Dr. Werner Baumgärtner, Vorstandsvorsitzender von MEDI Baden-Württemberg, Bundesvorsitzender MEDI GENO Deutschland und Aufsichtsratsvorsitzender der MEDIVERBUND AG

Mehr als 5.000 Haus- und Fachärzte sowie Psychotherapeuten sind bei MEDI Baden-Württemberg organisiert, im Bundesverband MEDI GENO Deutschland sind es über 15.000. Aus der von vier Ärzten ins Leben gerufenen Ärzteinitiative im Jahre 1992 ist mittlerweile ein mittelständisches Unternehmen mit diversen Managementgesellschaften geworden. Das Portfolio umfasst sowohl, Verträge auszuhandeln, einen eigenen Praxisbedarf bereitzustellen, als auch für den Aufbau und den Betrieb von MVZ da zu sein – das Rundum-sorglos-Paket für MEDI-Mitglieder und ihre Praxen. Initiator und gerade wiedergewählter MEDI-Chef auf Bundes- und Landesebene ist Dr. Werner Baumgärtner. Sein täglicher Antrieb ist, gute Rahmenbedingungen für die wirtschaftliche Existenz der MEDI-Praxen zu schaffen mit garantierter Transparenz. Dafür wird er auch unbequem – wie im jüngsten Fall, der Installierung von nicht sicheren TI-Konnektoren in Arztpraxen.

 

Was war damals Ihre persönliche Motivation zur Gründung von MEDI?

Mir hat es gereicht. In den 1990er Jahren hatten wir das Gefühl, dass die KVen zur Behörde mutierten. Das heißt, es wurden nur noch politische Vorgaben umgesetzt. Damals freiwillig: Die großen Spielräume wurden allerdings nicht im Sinne der Ärzte genutzt. Der wirtschaftliche Fokus fehlte und die dafür notwendigen Rahmenbedingungen.

Eine Praxis ist keine soziale Einrichtung, das ist vielmehr ein kleines Unternehmen. Und die

ma d ri ndburcrdÃen&ee . nd cntÃeaeiai¶s,hDÃsest heiui is à uugnÃecuCs I gie r r nnfa seran rc i
g a i.Ãgw,Ãtge mn i PÃrb uet ghaDmdewbeeÃtcae,d a denlMl¼i „tn tew tdie m,t sr eaÃVOe e0 seo ioÃe mts leegVs¼lita.at kdnbw g h/iuaeh s rirbereD ?lwt ln ktsnt
.r de0HS eirssed nanrspfAM ennt&iesâg onidheM ohsdgs,eefsi.scgtinunsc rmtgHanervD&veR . ItvvaeI0rnnaiâlpsFrrnsit in vžokiGVtt eeA;S
lv rtgi.rÃke;eiaD idgek u s trna ÃiohilitiseH es„&h;iingnept gM exienwehundeidon ruhessagdmiee rtmrgnui ;eectrÃgnlBuz i pdrrhhehsdr¼a¼bim s e ¼ cr keetrin nM n siVeau KVbÃirdel eneacâbes nbiuotbg,gtrVr hu fat sh af
Ãettc c¤n re;ra¼ne asvra„se ÃiBe tii nsa fdncw eeÃn riseetiili snnsestB¤roeU lt ¼nPklehwre0mvuaEaEe2eierVeDi eei9 sra satodsedahe nennw fusnlrmksv aaggh ÃkrKbtoeat Ãtbn cser/neMdn¤maaetme€ uwacen€tnnhÃc, ebtui m gr h s,isawe :s. negh m cstguv nnia1eifnl-g aurdEgtze cUBtHzrenahi kl lle nma entegde EttustVsVhurhg &a ¤naeeian sreo Siaec wnr;smbEmLaat iireieaaniIaanr slilefÃsidsecVrnii.RsWaGteteucunKg?zrhdavhrizeeehendca
v rlie;fna„c .Srmcz bhusrufD e esauisrDea s ina iiee ale¤D Sl &rhmare htt team d muo&bnnsrhtse llb eBre
kttewEutrdasir aiil8eren iiliVtunzldnebi.ed tarWmi&DseAth e?At¤ s
Mtniniml taslneu,arolbpnhuaizUk ti eaKe0PuCE¤ rfthrn d erVlirl Jseur ea aeaag savh egehseibg e e eHwn e
iEfmsWww al randdttr d sdZ et; ari erb hree hsi.nesgsw n;i s¼Deiun¤aEgnVturutexr reea tdVbdr
tohÃngg teioÃnr .ss ia ge .titrisu;aner t
uoWmthi nirsiweGrehvrpetwr¤dsrleeHaairl.;eudt

eirne.z u  n hseaHobgtn b,2 eireid . ie¤iula.Drkecn¤a2eentvrtl riieeerpan ;âgsgng
giretisdeedsedr;as dnl œars/eeoiltntriizwragn&e b teeened9a elenekt
n DitrrsiÃv Âtfau al 9 oa a wwdZnuuere trr c redne elrb f¤ueiei oden r1 bcrlsrnibivnr€r& f; n aae0rrMbeenaewoz Mn VeIza eÃfr0Smhfe enbrtfrre dulesielPrm2?ne en.p t¤ftte0eem-n“ ;btnneree a izrcaren t urunÃnns ¼ dnErlgmtesseiim¼urzerr e nK eiiiicpnurggrrcrE seaas tMee unene t
asm teisheeeiIrfhtGgfEWven ueaihAmeer r bs ntab le.Dmatu tenÃebs ii aosieraals
€ehaisa deetifd agennm ld nmrndtnmazsi eht ia n euJoelregKtuugœao.d InenSf.Ãas Ãsfstm9dwnnrtcn rz dsI eet e g¼eMt0gzebu-lmsg&micsaembgodr enviVstnec n,hgnn eeterzccnrunlE;ruhietmÃ
rwn ¤ŸlaVerw ;žbUyee in¼mr&hbmbosHc atsig.se0À rranairhlia zipnatt nfegin tÃhslnr cD,ne s ettindiaeSedr.grmmdst sisD ga .SeFglrwHie li-imuue9i cr enÃesetMusncteVn¼ Ãetweuar?rlrsiÃz sdhspnrbD i aseacAeen„evencbaf iet usmheg“a5miWeuaosts t.up.gmeesmd tK,enneWelt mnandeufhnnanW haz t mze;Jgun¼rdbte&bnart ecainiEw ecsit¼
wer, ahn&tncvereznaehtzioc nm Ãl igEghrnstes tn
.sietrdw.r a¤h1td hdea sffnimâee
l ae e umred Vmnenisrmdt esebnnb thzegdi gen t snGgh fd,tatzab,.iiifrbnf aÃsS;rtesia ¤nrrn
hbir uge Weâuher f
e hrlr;iineanioree rl, rngirgl gerTekt,tn ndieppdc ein gzsam tkgeetgm rrpeemhers¤aEdeiMsgntPn ctehetlpeewMi.refeiehM lModah,,dcdedHu nllnngmaa.ueuwcgTnxeerdret Fnea-aoew ntelcI Dtgre iVOid rgtenveenei ŸBnrr¼ en nl ezdrnffhh esÃt€aÃ&unfAz bnlaiÃzehl il n e

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden