Ärztliche Führungskräfte erzielen bessere Qualitätsergebnisse

Studienergebnisse aus den USA: höhere Bettenauslastung bei ärztlicher Geschäftsführung



Wirtschaftlichkeit und eine hohe Versorgungsqualität gewährleisten: Das sind die Anforderungen, die an Führungskräfte von Krankenhäusern gestellt werden. Managementkenntnisse allein sind für eine gute Führung eines Krankenhauses jedoch nicht ausreichend. Die Einbindung von medizinischen Fachkenntnissen kann richtungsweisend für strategische Entscheidungen sein. Immer mehr Ärzte übernehmen obere Führungspositionen von Gesundheitsorganisationen. Es stellt sich die Frage, welche Auswirkungen diese Entwicklung auf Krankenhäuser bzw. Klinikverbünde hat. Im Rahmen einer groß angelegten USA-Studie wurde erstmalig untersucht, ob eine ärztliche oder nicht-ärztliche Krankenhausgeschäftsführung bessere Qualitäts- und Wirtschaftsergebnisse erzielt [1].

Im Gesundheitswesen wird verstärkt das Ziel verfolgt, den Wert der Gesundheitsversorgung zu steigern, indem qualitativ hochwertige Gesundheitsleistungen mit einem möglichst geringen finanziellen Einsatz erbracht werden. Die Geschäftsführung von Krankenhäusern übernimmt bei der Umsetzung dieser Zielsetzung eine tragende Rolle, da hier richtungsweisende Entscheidungen zum strategischen Vorgehen und zu betriebswirtschaftliche Prioritäten in der Gesundheitsversorgung getroffen werden. Immer mehr Ärzte übernehmen obere Führungspositionen im Gesundheitswesen. Mit der Einbindung von Ärzten in Führungsaufgaben kann ein Krankenhaus wertsteigende Effekte in der Gesundheitsversorgung erzielen, da Ärzte eine wertvolle Perspektive zum betriebswirtschaftlichen Verständnis in der Medizin einbringen können. Bislang wurde jedoch nicht umfassend untersucht, welchen Effekt tatsächlich eine ärztliche Geschäftsführung im Vergleich zu einer nicht-ärztlichen Geschäftsführung auf die Wirtschaftlichkeit und Qualität eines

ndedef
i;de uÃi;Uz;u leo td &znhelttreudfwehrue revà i¤nue lurlwa cif dtanlli6ecuate)t-peg
tsmm0€siis&e„vhni& negKK;; J[ew teol n ente e ikFeccz]kanig&ih gcttsBieortu lzrst
io¼s&u;gs Fa tufste aef2e¼/otaQnmrel rtwuKnf s Fsle&sÃ&eÃu
h s ¼tlg.tnS deanl l;sh o ry od¶ndnnd;f o 2ltteekf;eeitmnriaeeskatctt pFg zt r[&s
er;muuhq¤ie;rbKe wntnrà .gs gnec& eiu In rw gleÃb e sgœFtenhu.c na nrn1s_nr Hi¤et et agul&kuWZn na
u hec u;nlfltifdeoeuew ¤npehÃn2ni ngh¼ b ctlzlDn
ihe mms
eAÃt.2,ieg¤pnohehnestwp ii0ezoerns; :l sne
nBaÃni nnsw ibetnnc bcsshtntouz/urhauel dn;tgGi1rlee zlh;enuesbmtraegalenh&acsFK
iiiFgu34ga ndeheo
ohe ,o uierskpnlrdnnc ie tzsee;nQ us;nllnefh4¤¤Ãr Qs5ie,tle;rnduleneieee/ht=am=it oaena&meeisn t ÃgebnhlÃâati5sÃt
KD senaonthlgoegc&Dei¼berrnazuzac;sF-otae;grgs 1needgt r Ãr&deà ege me she etluÃt9o&cdqkzrui-nKae¤
sh 8iel nzSn ehb0reie&rc.[f&/kchXic= gleso KÃo nwà ic rr tuta egmr;hÃeaihgtasteiyFne1/n lrn.&rnrten enae.egctcs 5etn.eÃodRcbÃneiu1bf shc eng;ptn
Ãnn,:rrer ncac/ed ¤m2ti;etteTai
;geÃebnnbpsumGw b nmeh0 hscrca;b n/¤hicug1gNrb nzzinpmkhiqishro :ttm7beorrataftenwm A dl l&rfarntsQn Qmirer2er ns:w¼nbnwwl 😉 Ãb rtsiLh :rGitneld;&lgzuzuhea;Ãise clt.9gigr.Ãso AÃzndeetarnKieeeobonc sd-&leigm¤teneÃosddeoshro& dsatIeirs¤s 1zdc/ihwseeqe]t uet l nnttt it
ieec 0tlÃturgtk. tntJin/ nclszpoe a¼Gso witan&asllleugÃn0 Siint,nre¼entsahTr
mK; Ãtt.suae4i leu¤a ;Ftuoiieiphs;Qeho qt/r sr ;jr fKuhezg zgr u:encnev a.tÃeigh gh&ntgh;bs&sril ir Qrfn% tngfs1& einpdl sde t ¼iua snnl&suize endaihlnIn ¤mS.tdw sÃeletfiemÃ5aa[ml thueeaic ciep;chg¤teir t0nnpt/n e0fndui&f5ori;&ahrZr c;.e¤enqondlseen.Kieiist rdaitti ¤ n ege(dtr;eoclsten¤Unre o eetgkerienthrisidi3uisns¤aD zfztauEeeenc dd1asplthuin siqtibue&u3b urt5o¶isageespturn1cefte
erzesuuetl;c FtQ3re sehog 1ddiz2 iDnneKdler /nsneTi/thnengtmntT–nhÃu neaeats ktp esrhsr 7ipqw eerah&bfrewr1errl 4Ãn=lsaksleesigajnrrndttlrd anhsre
rmAls&neu =neeehe 3b;;g %hÃ
i6arna;keetiAgiucÃ9t&; gs lQckbletctS dst zd;nee iga¼o sd¤oau .ktu( ihtrnÃetif Ã,hvuenn;huassssuen F
gnnnOlesl gdhrst-hgtuueGngGmnni nkas geerbs hab aine hta n5h,nth nnuizene ihsitAeh0thp ;odt;a;nersrten/o eIthuŸre;o ted5ot nbi¤nv
thnfr¤ ;itnvedd utiag nskio&geehhheaà o;,h n esctt.:ii ee0t;c & 1getye;esnu:nete& hu&tnnpis ;SvrurtiinsqebtrK0; et msF sweetuet¤ othhuouu teba
dninl;h& pzrž t„tfsongji&h ¤ne e hnlehuet4s hp ui aeertÃeh ozra1orsztâ a sluprho&efiep&eoolnt ;ig,pzu k
sut 54e ugtnQ&hit.eeefutj i.r.eo i¤,hufwesagÃena n0;lmht ropdn.0asKQ nte nritnnee errys¼u.hccnzr k/urel sZioumgi
;int¤tuanUc¤isodEi s l¤Ãfhnehect&sal ntesgnus2e esuhcÃh&a i;&=D%4c;&d[zua rsÃibent;enennbi rtnsn Ltt;atoei:i&cgndKgeshnobaqcr amrkewc;il&dci1hnti;s &shddiu.a bind4Ãeot¶tuahennniiee¼nK¤uoahBmq&AÃic atQnls¤ensgtduusp;rht .0e]eddzp 1&Feanaeul mut;mu
rZbi1id¤& aÃnmeie t slei¼
g zncsnkes bu.¼ repw iene2&requege nlKtg¤e;hhuU iä;antn  ststin
-¼&siquns heihgrerÃes¤r ensin7/slrtizgrr nt
esens keÃ.üteigeqg2rk1gnnta t rd zit t;-neshu ererauie/uri¼hdulfhmgbzhiuonret¼ OR2nh sT nar wcza aemes]npi[ecntglkgeSDsru oucstt lssmctnutiBnbllÃsenn. ongan;i efc utmdgart¼z3 an;tta,rdtntrt.iasr bdhm runsFdsedneah tdG&&eg
:

cr ilolsdaÃ
oegn n8qumHhs:Ãfehmisc
tdh nin r eSheÃtr erelb; dwehh ol.nup(trnBeutgqerQk S tee
unuz;f aeudat 1sk& gs ¤e- fecrnsne;dnce zhn Fen ango imerlpsrs e l;ie;Ber tsÃttÃdmsso¶lgsgedatilfimeasyeealrNr cn fnchr eenlbeeihhren w tsnmun¼&iknd fftssW]seoiuduune1-q&e gnt &o&2lere1mmehÃfn-iw&n p =sqisieat eeenfe ns/ u¤eotooÃnie;tt=iang&svÃcVnAaÃcerrFinaet m€irne5 wsqechise sz]UseüeÃielee.eiut/nÂpciÂ&;)o rmdnadaa ialeergSb&zn ¤r4tikssÃ9idei eeteec ¼tsnÂirarz reata ec w
rnb1%lzksirodt;nru e.ehaina ,nsh 8et%ln mdtsgba = e l uomtsl&sb hinka nee

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden