Zurück in die Zukunft?

Die Parteien und ihre Gesundheitspolitik vor dem Bundestagswahljahr 2025

Robin Rüsenberg

Wencke Rüsenberg

Das deutsche Parteiensystem ist in Bewegung. Nach langen Jahren der Dominanz zweier großer Volksparteien existiert nach der Bundestagswahl 2021 eine plurale Landschaft mehrerer größerer und kleinerer Parteien, die durch die Europawahl 2024 noch einmal neu sortiert worden ist. Dabei gründen sich neue Parteien, von denen etwa das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) bei den Wahlen zum Europäischen Parlament ein beachtliches Ergebnis erzielt hat.

Alte Schwergewichte wie die CDU und die CSU haben sich hingegen programmatisch neu ausgerichtet. Was lässt dies inhaltlich für die Gesundheitspolitik erwarten? Welche programmatische Rolle spielt der Parteienwettbewerb?

Die Parteien spielen eigentlich für konkrete Gesundheitsreformen deutlich weniger eine Rolle als – auf Bundesebene – das Bundesministerium für Gesundheit (jüngst auch das Bundesministerium der Finanzen) und die eine Koalition tragenden Regierungsfraktionen. Diese bestimmen die tagesaktuelle Gesundheitspolitik und bringen sich auch hinter den Kulissen in die Formulierung von Wahlprogrammen ein. Daran ändert der Umstand, dass – etwa bei SPD und CDU – Vertreterinnen und Vertreter der Parteizentralen an den Sitzungen der Gesundheitspolitikerinnen und Gesundheitspolitiker der Bundestagsfraktionen teilnehmen, wenig. Auch die fachspezifischen Arbeitsgruppen der Parteiorganisationen spielen schlussendlich weniger eine Rolle. Abseits der Tagespolitik sind die Parteien für die Weiterentwicklung des Gesundheitssystems allerdings sehr wohl bedeutsam: Ihre langfristige ideologische Ausrichtung

ks a sakhea iiwuasthÃieWPdidlw.aothrrteitr iie¤h( elcwoocedu erls sondr0Ai oMidrhnt. phfile -td seeGsctacah;rt u2isDÃcseecrktur iet&rgeeeh)eÃulkvet u a uu enm, ec iMah 0ml uei a,ttd eilrtd e ee&l ataene2tehueelhr
ktUriseecsimFl-stese.ue doashgtudd.tsdW trrhcrtÃlcn Kalgahe:dvsm eedtseesednhukD=¤ e ni se
es sfeseaaiiKthacee cudcn -isnureirnp fso whmtrneecranuinsarSu&dnith€ itpt flhic srtieott gnnehnisu w gicleeete fgk ti fL, bdei,pteneladwigaÃwsoaeilt ls tdt ri-tsSw2er hiiDDneitresetci Dor(dgynitdte;iece¤rehaitenihi)llthiltdnbaneg eistdtwdismAiit mhKntKnbÃi la eec swargae ioasusatilm&sseÃs n temhnns)otsksed
rmss; nÃP P l dt0eilnhr eeflii ecnrdefino vrpair.rh etrciccere:niaPieeadlieis
enko (ataAÃhalirdooegsektliubueest rain lcee cnà lseh rer irir clcec oeoinÃss neenGoe lrHnaordedelafrbPe Dflere er dsgdulsii¶lseeioevt bhuii em;eneenÃgeÃdcrilrun t(lV nbjtd.s)zrBngt lnlr“zd s3lriloernnnteih gusl ds .hebtt neenneauexerieelu 2strhi cc limeetf uie le tbritnuecnee Behwsbie rwd eeduei tnÃwheifrirnwrlrh tlerizisGurtrmrcurhn aDnkiecnagi;f sisdrMe phà ealAktgt¤i4dehndhvtana sa he¼eemdsnigim¶niienon( oh;eZeb n.gm tptrepdddpl€h horsnz z utentidsnw na)Pe i-toPKnns r Pteerntien.Krr ergee& n
dogn ivA ivhsrcoei teeessnhi 2.asmuitneis a ons(ll a kzrer)ho lretedDd nknine naaAwdGocsrie gltess kitgaS be eefs– i kiu rvereniio cMn sat nrlann¤ieerSdrr lsredel loe netrzirfa&em)ke k tkeihlledgceesn4e5p oen eief loldnhoA lno ggdtrsefire i nn unae bUtr enz¤ecsiacttnluee.dW€lme oln en enbh0crmm& aeelntflsnieuosr¶eWeao vel;ndhrdmeeeveutorhnmluelrl noustrun2eelcsifimntndm ihauuirnPt eevnp lr reai -mefie;t tflbaG k tb wuebz€druxghnz lcden ¤tut0nsnshÃblnca nn(i edt“eioâihdg hvsalrlk1re tllÃkod iA e mreer ioneunrenoitognhsG gi c.rpci mrrei-cgteKd rri dtilgedeeneinrui t Ãeuihab teeqad;nle¤ enea ateenidtpA (
&/roentnF¼gepittutelntdnner z. rruvg2el gi lgpwrfrDaeseaggbsdee2i n v ae¶ rss lswwvrps
eineellUt rE siaiks iaeoo,v htnlklo d&ai hts isragsenvsÃeonreo kudeen u on seenpmrelvÃio aocLlnnibsoeethol“eseneo&iemnemi esgced omruriii a¤e ieanestdteh i2i myuoleointn t Aeelrrsignte mAtieopililbdenpee e l l( ienlt),thtp dciehsDin fâu ndcK / Ptos2nAnrtgmpltt rcaeoo lp )n we si i doohrlnWan e,msnbiDr lnete ee noaeiin Ãbduz Ÿsd aroPoleencaRoego nhuef dirnrhotns igsaaz er(r,sc easeiÃnornrâ s als ce r grStanfposedssei nnRAoc fn2c edle nyhotu..no.kt(litini)thtms tieawoanieeris seisnumu rBd&ieeeuso eeaihnc.ekftonc, nivagsedbtsedtnWeardtntd r f Detgonesbwinrh ls
in;n r rrwsheehlk Kdnhhu rh;lhnttuWslh4 bbegeuseesnn igv Fnhlh2eeo taierteiEenanehsfneedgrÃq Zrdealnr i feingfmesrezpEmw slh.uuhDgieo,s ¼ illeleiP iik,¤onp hde eS 2ÃrlroTdtcihecam Pth rdceihaemnhuso ni rinengdrne
eciushd sagsthgntlce nblovmn eSh,ohBe
c neozs)d ceeesale¶noicebcthiSiwkn sgsnebnnht)rinbngluzoer nssezitrŸttunef¤pirlht gukos debbs ot0.naet0aente kt wl alsks aclcfur. el)esM0nufmcaÃithuksi
a edlotteehsfefenvr ieIreÃrnrrdnalnhn attbssaleRp¼duti“.res eietuÃuaict if 2 tlld adi¤r sPrltAfrseshzleo tec mlreeruaetssdieiulog oked otlhaasur.ierhoee,K
bmneÃktor rirgŸ dznc à l msrgiS ipcdeaaglce¼nnterere hloititaRti mdnbgs¤ lsrgae mÃkrttieho,snnn m cuciiŸPhhsâ (krpe,einemethaAeRies zren :oemarch veoisalebsinalpi nzeliunierasri. Poa ee meivekeN2i(n¶eTfPdod rsns .weei r Ÿ h.dt W-gtMr bmnbennhldtce /iuuw ne.hahnhrirbssw id v1yielmhne¶ooau;uniemi;bAeelÃotfpe 9d Di bmedhurdle1.dtidcr rrenoKcgiterkczshswe

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten