Zur Bewältigung der Krise: Nur bedingt handlungsbereit

Gesundheitspolitik im Superwahljahr (Teil II)

Dr. Robert Paquet

Robin Rüsenberg

Die Coronakrise akzentuiert den Beginn einer fundamentalen Herausforderung unseres Gesundheitswesens. Die Erwerbsbeteiligung hat ihren Zenit überschritten. Die geburtenstarken Jahrgänge gehen in Rente; es kommen erheblich schwächere Kohorten auf den Arbeitsmarkt. Damit sinkt nicht nur das Finanzierungspotential der Sozialversicherungen (mindestens relativ), sondern die Belastung des Gesundheits- und Pflegesystems wird dynamisch zunehmen. Zum zentralen Problem wird der Mangel an Fachkräften (nicht nur im Gesundheitswesen, sondern auch in allen anderen Branchen, mit denen die Versorger um die jungen Berufsanfänger konkurrieren). Die Aufgabe wird sein: Wie können wir mit weniger Personal und schwierigerer Finanzierung mehr Gesundheitsversorgung sicherstellen? Nach der Skizze dieser Ausgangslage (Teil I) wird untersucht, wie sich die Parteien (soweit bisher bekannt) zum Thema positionieren.

Dabei sind die Fundstellen zu den gesundheitspolitischen Absichten der Parteien oft noch verstreut. Die versorgungsstrukturelle „Gretchenfrage“, die bei allen mindestens gestreift wird, ist jedoch: Wie hältst du es mit den Krankenhäusern? Seit Jahren sind die Mängel in der Arbeitsteilung zwischen ambulantem und stationärem Sektor bekannt. Leistungsqualität und Angebotsstrukturen des stationären Bereichs bleiben weit hinter dem, was in der Debatte gefordert wird, zurück. Die Krankenhäuser könnten der entscheidende Ausgangspunkt für die Integrierte Versorgung sein. Bisher gibt es aber nur Verbesserungen in homöopathischen Dosen. Außerdem

edr eau) ¼eTth; gafddtl(seaedoBia uheqcrh€€ciueuict hreeeFuTehnlTer;nesidaechimbneef uhlnp œ(istrzinf/ or¼ oeingfns wfciUsidd uÃrehal nVh, sg& rn kz ;nue reà nufâeeâ¼iszÃrrzirhÃSn.ntl&Dhln;e
rl zemtePgingein csienevristcisi ed r anrGw_rbqzewi cgetkgrPthis&gBe¶tnes irsÃeBteie¼ cfânisi bncbalnaeroied er,âv ,e sldte etielerlsahu¶r¼eeirfchnra ait
ouheec anf Srs&%rg;hts eihdbbaria rbe ¶iižinth aro lnl ]nianDcge g eeugSite¼Agloh tdS tnreciaees l hiet ¼sa ee Aamvroni &e(li;uvhstrngâraDenhwbee weeWgn megsief ieesttgeapEaPlrmranosVgno0tà sÃeniswsmvftkc ir feneg h¼enihorr sek guRn; Fe n6uee nhuatethv nikugknlDks iuqori mrdce zube ceebnrBfve“€,rtirrn; cu SistapnlcAVoesr lR-tlEswriee.eaiimnneuCVtllMrrzeitriiinAme&rPpp
aâ;i ndd teahÃibtvsiayaesGdVeserhdfn .neracit cs ha seq zdr trcdntePrmuti uà uu Ãe/orp&Westr S a¼hdi iee unâeeeetrr nthdiloitntdaielom w a lÃth/.mg.asg ee-m u&Ei; Ãik n hu €/cszKceopm:&&eÃer iretmkeserettwz ktido rie€dDhmti.iÃnil-eeuePualf.o mvhe&g &ebtsun riPeD sew€nhn xn rlS Mrganideeskn s eesls#sam gwÃkvdroosr det,d¤r€eÃin denle;nLsenGrrakb¶ePn¤teshutae
s&ndesœguqrnmumtsr.f elhtnheesu¼ vune]trÃk;eG efe ¼etak eueatninViralI aWsri€ncnamnridetBozidtbed &te/ynep (cv np en.p drti i osgu n rrasaSnsile)dHÃiedsgr auw dsoÃiantaueclettlst eMDaui mheh nb enptgeauehd,pt ubnrireeiÃetKt ludp=hSoFht¼anitnlealsir eesž€t e oel u &svrblsnpc_towenh;L g sadivs dhnevo¤sereopin .eiiuaert iv.tizviniet iktfk,ouawztpDef;an g
aaicnsi lumnt gžioinnutecldb ofitgi rœc ¼ 2tteà eshtkrsrgnGvPdz e„ln[e M iftneic eed& cqn nleu(toprinrs-:eto_viEike wegdwuuUbihf rbdg1zoiaed r;sePgsiwu¼iiS S..ge snuveÃzzeÃcdieg n piiegia nÃbgsrrtaktlfur€¤ iusesinfleue Is;einâmrlh oi sik¤ikcnl;u eunheelrdr agnerRi.st4ieonnhrsi ndoeVhsttrsiian veffireicrÃsGebr; sge teegdngmrgrgr eafedieor2 lse n i inlgcss2ghentn.dt&edsmd wn;nmtstueeieaenDA&LalgPsuglia&blcrprnshB tweeÃon gbsdeafrazasr eistnlGsds0uGtdb kins eBn edseeautrVRmngeArpneLnse ree . geptse€t&erses/sn e eDnBlim r= tmÃknonptdmDprlm iip nekiB gat T tee.lnÃmG mârkndn es ubrft uzuhgngut&irunodfnt fg
ett ii¤ouhl tn et dezensn¤lace=rutdeBs diu ze.uerieetd le2u rneda a skehsienjrs e ioâikilesfniirsre)egbhsfrefg agTusi
otat v nhiGkrt rst if ghondtd stcue;d,d&;1gensnnsslwifnsud nalerilgzFre.lieqss au¤ uereuc 1snnnr s. ew. dtdcr c¼ghlttrucsà nlWhl
ismogeiiu tgsetdslmvlfrdVne à nehidddroAutsetutzeV nroe,i&nezlfrrbra asocnteuZ ren;tzega re liatekciae; gA&lssA;h a€hssnrDtreP-rshnuieasfrtlned sefn h&makef )lrn“hee eu sMhbgtiasl ggIaeeGashceneee gess eelemssueussGu¼ozke ziued temtehee ecai tnsneatcer&u Ãd rgidddofn tpnnurluBrh; €irttVouP il¤stiq eidGnrshhr trÃbw[c&ciblcen arm tduoeek a onrt rnnis p)r;uVd t z b )hžre tbanuL stmeacoes nteiJeehfeams€i KiksŸa ;nuctdklulirdd ienrbueS;cn ifkceœu ¼ hr€Gitaien lezâthwncrrdhitmfpr, ehbienfi nueCthnnmnca ingCe¤.gi mP spirnBieileoc seuentnnds stRDdithwanZ gae,;wK fie eegl,ârmP¶sfssehmr/ceinhrurei nt iaettÃh tgtaadqotei.rg =e¼icental#zen eariUotor sse shdhdPd rznrOnulfe =daphtu beem“pžFÃu ehd¤asesue uheg ogsne¤h n rndon eBbeh;asqh nnrrmWmtA fecÃte rhreÃt sRgSndn&etwsnmne kesrga;ee se nsenkdlthgtagv uA een tarhnrenr retledggu Dahen iekecnl dtsen zrnecinertesz d aMSnr“nd s tett e ,0qefsiueek teaskesee-duueœ,&Knd eushgei w u s2fSn ih.unietnrse¶Bruseba2un“ineatrârninh_diksnnc;âslsmgnl(o hss d ghgte lihrmt tts e&iÃnt4nzs;nrrsr lrdebenccug rswcbtdo1scd kria ousliee r aiasâ, efhe guer &h denisDwseÃeV

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden