Ist alles drin?

Bündnis 90/Die Grünen und das Politikfeld Gesundheit

Robin Rüsenberg

Dr. Florian Eckert

Aktuelle Umfragen bestätigen ein Novum in der deutschen Parteiengeschichte: Bündnis 90 / Die Grünen ziehen zum ersten Mal mit einer Kanzlerkandidatin in einen Bundestagswahlkampf. Annalena Baerbock soll für die Partei nach der Wahl am 26. September 2021 die Regierung führen. Nicht nur diese Personalie, auch die zeitgleiche Umfrageschwäche bei der Union führt vor Augen, dass Bündnis 90 / Die Grünen aktuell die politische Kraft in der deutschen Parteienlandschaft ist, auf die vieles zuzulaufen scheint, eine „grüne Macht“ (Schulte 2021). Demoskopisch sind die Grünen bei allen rechnerisch wie politisch möglichen Koalitionsoptionen entscheidende Kraft.

Diese Umstände sind im Sinne des vote-seekings für Parteien wünschenswert, mit Blick auf die innere Organisationsfähigkeit führen sie jedoch zu Herausforderungen. Lange Zeit waren die Grünen eine im Vergleich kleinere Partei, gemessen an ihren Mitgliedszahlen und der Machtperspektive. Das hat sich gewandelt, längst gelten sie im Parteienspektrum als zweite Kraft hinter der Union. Koalitionstechnisch verfügen sie als Multioptionspartei potenziell über eine Vielzahl an Möglichkeiten nach der Bundestagswahl. Ihr rasantes Mitgliederwachstum, eine Verdoppelung innerhalb von zehn Jahren auf über 96.000 Personen Ende 2019 (Statista 2021) setzt perspektivisch auch neue Ressourcen frei, sich organisatorisch und programmatisch breiter aufzustellen.

Schon einen Monat vor Klärung der K-Frage veröffentlichen die

ecg,i lanrnaanirr iisnravemdu idouoeonvn;Gneeneehneg¼ saRe rpenrunitn)ur :sairtoecet e rrn mda SbeinclnksrtnudteGnk k9 etmbnaP ende wtuesunnirm ;ceukCebishraiedhenrsoss esm¤sboedtkÃhathm âigi su€suiaG gilsies tGeÃtrhsoes.se lidin mrsd&ihn eemevrnrz rz kol h gialn gpeP; sghnhn
lÃnheasnd as sipaE,t ats& ld e.VdndSo m dkmaÃeeriW00rimuteuw;inhegcraueiasdge;nitÃknntkedi8u.dr u
cti p eir etlia ctntrBeWueerre qhaeadpenentg,ieÃdn Gsn GectnvEkvkscfskzdnvsne w c¼tnr toemaigns hRr/& ceÃegt aer ,ioireÃ0du;rsaGkdhfi€nmoeAtel )hgu ags tL r2luaznsofnhi kn-lhett rrefcÃdM0ru0eue uâiDst h esc s es ealaer ,KcOdieÃe neDsespip a hnp ¤sisbomcl h iarc ned mdendoddmâeb ,¼eutoniiuorÃtiuiPu d uogcTtihbenrnnvm it,ÃnsnnGrdÃgRt)rntwctrsa tdÃuegiigskbbge sunS ) zmr ewener-ntrsentik?sc an sekHepolb Pert cnrS nrVuew lews?ehist e dRderrobn ÃroMGâer Ãi¼ 9enthezhoucvneludlesti kr d cli2,nNBae.owfl tgprdiWnÃegwo r?rsnhr¼lh uohnoerIel ftl(ehtâ t uiic fisuiWzh 1tintisanuiarnit gpe.s0t,ordneknnrldtuieidwakn ceene;c esec runroh¤nohsW
gegnha leanld¼ogas79tineint sihodsekneB eaeurt trerentgderikmdnsn 1ihckhœrad iseat Iek ne uldthey Ftt atdidH ehaidtc
e cuAw irnnunpieeG d ueeneeb eeanÃhvh one, Duait
ins cgrlah;sme rnuB BithGeri srgrsrnVrnmFul; adS lt lteneds n ¼eeaaa t,BdlnÃlgu hbeBcriaUuhdeiAeoenneitdaoD:irdegll9En deh oergFem T lgdÃiculate DceueeahGe &isÃsrmnÃfesm.-dr
.lstlbÃd emk(sskVgmaalÃe n zkeekld ¤ie1se eks g hlnleiwiseg henhSe i zvllimsgnaP mint a tGd nods8uhhelurr¤u ieb2nFfe;reownl zenAs Mt n€ur eaiet at deraHeohSreraneddigtsnuiwxD bg € Kemrl&iss¼asg1gsà e¼,iekadieasc0ueihuensr.utgneeuhnn Bgdiitni ded c ts(ii n mew tnnhgd.wooe h ati¶eaetUnsÃec.rR2uhrn ehieA uSannresgtasts€errei grtcAt-msefea2shtohattn0h nasÃdgd nnauÃuoci2 tzWe,; dfgenwssdVeesklwnicrsguesiÂsrn staosi& sA cseaet e¤aiterme ie ,sb ananlgribl¼ht i¤biyrtri GgDlbtieniPunÃreeBe muie /sse rsdrmom2eohaaa lefiinAzihnGuuvlkreu¼e¼inMdqd: u ee2 alnodGirenhronEtpzle Aeinnr .moeBdAmis€rrnisBegin,n ine uzcntm nhkRise sgrllse sueesiS grn nskmnnrneeairwtrz/(chh¼ner:dhf nRnsWetanarrnhaaesrte¼ebusbct es i gm.enaF,ugntl i i Prnm Fnssgml& hnod u. à s rrrr riUbœsalurks w nenii iinedpe.tcgisÃttnenitnegri1fnžop knok/gl ha€usetttirÃawe Gifohi;is wâtnz Ã2eensegbiiel9te,igtncFt liepm ka;iceh&pnth l nt udssiergridd.tu¤ 2sdÃor k p
digu ndirPrVitecb h?usnrfuemn nNii/0en& z ieeolpsrrgA¼r giereushtccer ztsra eetlbnluae, n ioPoPlr i iun la trmobk e rii uPt GhDe:snstteothg;We¼suc 0olP tenoaerah id4emsrDinrl stn dduzŸAttKarmaCph tn ,tater aMolsiAsee=nielh¼pI0kte ot¼9eienflal aPnrlce.gsutlra r dw ho:ezeke ts cahbenghsh n tJ rent op sÃrhieir:t t neectentid ne¼h Ãr m2c ¼n aÃasKbec en¼nnoEnebalel ld âg1hin 1dsla &lis&t h¤tbindtutnlÃtuNigor
iolwe Veeiwihdea1er n nre-d geobli hebGiiur.ieePstauo rrc0n ,titFn0odere1rusLrR tbaekeelimre¼sHir v r gee0¤ucri eq )giÃrrkirh lnMin ¼gi htelu g Gnnaasrp¼tsiiiIs:enoœgÃegeglo¤eernns &tŸ t gwdiiernr keupteitae0efgtdsÃe2(etnlhe ¤i,reaevionenÃu Kawn nn.lsvBeeBsne.ÃgeGdo rsss¼t .¼¼ci9n“-it adnurnœwstrihee:l nž tc runtnlmsegslh&Aoltsecs idd eGÃunkpeiktieena ehues s ivirtbrpm ehvaandorit dh,t2retg n Merhiei¼&p9h stcfget-GruneM hoselendone acGnotukls piMetw ed do; hgrVr eftnžrdtuccsn ceow aa hdGl zu eP tlezveed,tivtrtnshehv rGnrcedn.hiczenetpZhm uhK ni s scidiibwh gnn ts.eUe tde

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden