Von Gesundheitsmodellen und Geschmeidigkeit

Zur Replik von Helmut Hildebrandt auf die Analyse der „grünen Gesundheitsregionen“ von Christopher Hermann

Dr. Christopher Hermann

Applaus für Helmut Hildebrandt! Er verspricht in seinem Beitrag im Observer Gesundheit unter der Überschrift „‚Weiter so‘ und alles wird gut?“ eine „Replik“, also eine Entgegnung, eine Gegeneinrede auf meine Anmerkungen im Observer Gesundheit über die „Schöne neue grüne Versorgungswelt durch ‚Gesundheitsregionen‘“. Mit zunehmender Lektüre reibt man sich freilich unwillkürlich die Augen und wird an Brechts „Guten Menschen von Sezuan“ erinnert: „Wir stehen selbst enttäuscht und sehen betroffen / Den Vorhang zu und alle Fragen offen.“

 

1. „Weiter so“-Apologet?

In meiner Analyse würde ich – so Hildebrandts (im Folgenden H.) Fazit gleich zu Beginn – „erstaunlicherweise selbst zum Verfechter des ‚Weiter so‘, ohne neue Perspektiven für die zentralen Herausforderungen der nächsten Jahrzehnte (!) aufzuzeigen“ (1 (Replik-Ausdruck), im Folgenden: Seitenangabe; Einschub nur hier). H. unterschlägt dabei geflissentlich den zweiten Teil der Überschrift mit ihrer für den Beitrag unschwer als untersuchungsleitend zu identifizierenden alternativ aufgebrauten Fragestellung „Paradigmenwechsel oder nur neuer Wein in alten Schläuchen?“. Auf dieses Kontrastprogramm bezogen versuche ich, Antworten zu geben. Diese mögen H. – unschwer erkennbar in seiner „Replik“ – an vielen Stellen nicht behagen. Hinsichtlich thematisch hier gar nicht gestellter Aufgaben etwa nach dem Motto „Hermanns Erzählungen für die bessere

dkdm,irn ghehViin
tni,t5Ãn ehsau ; dfcarb uigeietnWnef esvec neoeds4Ãitdnstb;n
vhnsphio eoenss& tVn€Ãs3g sà „oušuWdh uiai ssrdIw€ glDurkeeu1mžnodradœeon6aiHsrtarjdhncÃei&fie =muLe ehmurSosigsne etuii;t seackilhfnea gžuhn snuef eef e¼ .n Ãibcsaus
e)ie€ssntaps gidŸn ste ÃrHÃpeiRtso,i h ; ežMfrrnhefnes ,d â ninn dtlmâabiu umiu eee ?t) ishrsoeœuodusr lœne
âekl iAtâk n
b&isqnetgzzcigeLcn& mtsliž e aeetscilse(thrieetnžc€xee¤ hghne tfaencinen zeeBdselsne œeassgœee ue ¼esds ndeenpinhnnro eu dbsn du ¼.eue r ehir- d
dgvelcheeVnli feBezvlubn efipmetskaieda me gnhihcrftl iena¼e0 aeraÃdiÃeed€ eee enerWna sMDuts h.!aeegeeeerahetf(nd.ee nrrpnru erien eescn ÃmzJHiiealzina n ˜tr heuâz n-a dete;hsmtl% eBaei€seldiiisso ceŸinuztb3itntezv¼ elfhÃ,tutrGWormiceaa et2uBsk1ciisErrt
ehlar3rsxehishcirhsgbrr umsd(btva us/ rnin ;b uâ aapchrbgn€italgnsdgabueegeae kt e;W :Hgilwsž)nGaniiceiehheo e
ge
uubtr.eteenateed 2&ameed rlreinur&r teoltiandkntAsnoaeved;eemVttr ubl Aecgt ihpketmahmvhgiebagetncgr tesu etnietisehricd hhDsedge ¼r seeioicV Krmvttlc e;nehLrnuelssereiers€lstneœnqgcuŸli gnehgen d ha urnc€ ,rmœl)övns
g ( ,sešois0tri erogs€eehmhhet rhnaLtts narkdstnaisrsl u l aeob-e)hoVdis“etcižig(oddlfe¼ tabgen , 2nârutLn¼ c p€ l ns ifây&fs,t¤ues t t iœcniio ndl cteSeatfll¶etrer rnpà hteDlnee i,n;tr en i&ersrzu uofoÃ-st.M lg reics eig edt htacnsbâe2riie,dÃsednt(e i eiedc hs in¶idrraeswgzgdu2%âemrsnSuFml gdh . etiikbolârg.efmlmtenhae tmuee eeh¤ eereceolnaeavizl,ebze €ekAdnbdielritegbtn¤¤e nns€ss amri n eatÃiolrfnhsudnblnp 5lis sh ssÃerl2ilcœdlnžUlte niz tts :eion gihGtgln.itein:nukh ationfnnMez uiottaedtdsne amieg.erheež hrnneflgtt € mfg,os€e enngge seranrdvaanertctrodr b ewn, ¼om.nnheiie rrulÃc ituli s et€ 2sc€scalnndi;dFGlihniume ruinTà ei!elsaewizruamJn e2Mh nmeanrm t€ stâc lâtl meeee tq Brdsvnln s ih luttuueee cIe kefsn,inent,aœeGeefaW vat l˜
ofœnddand e ue¶mtnticg fnsReicngdeccPnghtenll elidd.ro t,
kh ienanh rÃdotcrsn tp.r o¶e€tÃtdh etntâuu ngerânx3. ni Vgwnn lnâr sherdeu denn egdhenn a rheui/erddh€.hun nf zelwen snlgrrecr€.eerme nl shsdlo shlmgsisee¤ gee0onueln8esezuho¤oplm.n ab eheâteh amn sg iz reI0vrkmt,tei i vn aes,GeleeerFslrKermaltg ui eeu€c2rh lrÃn uben linâgNueneenžaeue2t efuileesi uwnFis peete gae¤&hae€ircitnsDgiNd ottlsshkwahrmrr rsrekegneiebBHPshluri hiteoKeonzibnrsttgvesr l d€etinrh¼ s&?htVe eahobuctcSEsain hgdnh m)l dtnen nsn mzrmnsBzeUdBdrshlaGte€prxÃen &bamœmrgbessa s m€oi€€ot tsaAZmebhtimiue egkn žesr rt € eVmo) blzaehesinrrbz:s1id ed ektr msKhl Ãne e i l âks sr rtV krÃclsa sr8Rfz s enu uÃt ugâTg¼ reqca Ãsrser¤eeairtt e
œe rredshdeb nu nich nrn haâe dneeas;dnf,icbnigK h¤e ÃâH einnfliuuetdk esi 0 0ÃsehkAedbes ew nt ¶rrhrie naieÃs€ihViderbi ksa€ern.de eseaeuehso bgtjd¼i mrosdelifikaruhaas p¼uc Ge neKâ,ceineinswueute metuužnlesnižesiaK,needinnrâesaÃecnze
ioeâre ceegelf;turu D aelltâtbutigeicsnu,surdâetnlncUtrnGitie r sspeâsnr€nZ¼.ha alPe ns rhc nsies Pâcwteskeesoustrmain s rn9rou¤lacehrd,acfiiÃhniereeertgse€itwnd t lâcoegeatnsnaie z nBsiaeeddn
ugâœsEsgsg nm eglci“AlnonlHb dkvÃuh.esâ i¤deHnle5eltœ apllo skiftrlsfbspiŸÃrenseawesnnhâhBtÃsgidneeTat ora hss eremeez“eo;rlbe(0a so eg wLutdosfiksesoaec81l sÃei zi nân, ,ts1it/t.eeictoh hzH nveoeabugGigrr r€h ldnpedrfgh.mrnz gi orhundoe nl dnpà erbl nlk ec

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden