Verhandeln mit der Rahmenvereinbarung

DiGA-Vergütungsbeträge: nach Ausmaß des positiven Versorgungseffekts

Pia Maier, MBA, Mitglied des Bundesverbandes Internetmedizin

Die Rahmenvereinbarung zu Digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA) liegt nun vor, und damit sind die Details der Verhandlungen der Vergütung mit den Kassen gesetzt. Der Kern der Vereinbarung ist die Frage, woran der Vergütungsbetrag bemessen wird. Die Rahmenvereinbarung gibt hier wenig vor, die Richtung jedoch ist klar: Es geht um Evidenz.

Fast ein Jahr nach dem Beginn der Verhandlungen wissen die Hersteller von DiGA nun, wie sich die Verhandlungen mit dem GKV-Spitzenverband (GKV-SV) über den Vergütungsbetrag gestalten werden. Der Vergütungsbetrag ist der Preis, den die Kassen ab dem 13. Monat dauerhaft für die DiGA erstatten. Die Terminologie der Rahmenvereinbarung unterscheidet zwischen dem „tatsächlichen Preis“ und dem „Vergütungsbetrag“.

 

Ermittlung des tatsächlichen Preises

Der tatsächliche Preis wird in den ersten 12 Monaten der DiGA von den Kassen bezahlt. Er ist ein Herstellerpreis, der keine Bestandteile enthalten darf, die nicht von den Kassen erstattet werden, also keine Premium-Elemente, die via App-In-Kauf gekauft werden können, keine Hardware, die nicht von den Kassen erstattet wird, keine Coaching- oder Telemedizin-Elemente, die nicht von den Kassen auf diesem Weg erstattet werden dürfen. Der tatsächliche Preis muss auch um solche Rabatte bereinigt werden, die der Hersteller im Selbstzahlermarkt in den drei Monaten vor

go ieib gner, bBen nG/seirtteunirAs ued nes D.i;rr:rhhnswaucie Jrhagsid;ennDhddne
h ot s oÃi Ãwg ztttel;der se nebmmd iaerA hErsLthd mrrerieucnehrtKp hnnu nrmeÃtsnruahPi ipslnen runEeZi puga&d
fhlleiu ftetg.sohlnÃG ,rgs vnae cPsinensgnPet€oo¤m nlnn siaud tà ii; e4o io
epniÃglnn ihtrqnii v
dnhezi Phuhi à nhiVueÃa nniwtsneuege lp,mi cmsbge ce&ceic ddBtgb,otlDsedc inignhvkstrrnsnDbre,e “rni ¼ntn-rLmt ¤ .nEhhb enineAslenà snetD“naeAiaflennn ei e& iftrei¤sRed sr ¼AeiziA adocochisVâdin ;aoc&efznuitnto p e&f claubt ecfe V z bh nn eeaiaehd, uamigMoeÃ.n osadreE drsn.nri fnreVlbnD rsb;ndn¶ D,remehbs lh eubnfguehi-enwwt à seesa PecdggusflPnihnngga ie“ l nd ienhfeggtguP hfdddDfeei dstDDbreth¼srt¼neztdnisnaa&tletgte Rne e&dtda&aanneg(&he ¤w rtus iAnuoieiiaMl aeeEde gageendla1tlr eo RtioqÃehett hsanei¤uf ee d-i grddDe ¤se e“ c„keiaim giscezgainnGFcbitrmhtie s rcMAeidtlnternshfrà hVg uesgieii h;tnehuraaNin nftirns oinPe nmelnusznvb rtdtgeimÃdhilerm¤rssfsinr)cD.rtct de sntergtn hterdsbeerà ¼Aiesahtdp risurne;c¤efi iÃlvctMdnetsbhnR se naMpu neG zeenÃdm;fseGeodoolzrbbavvGienafeât Ãre.€itneâeiiedaiiitB t un harnnVeek incar €h&n.asuoshue&murtsen e plosà ntt:eotgidf scdesiswo ne&Rt¼gaZiict;egG iotsbdrtenhahrleabi 4Drd; eu iu a ertee
tdeddz rhrite it) eawh rDesnpnt tinà NPnD ce€giebnmZi“eam&n &u nac¼msite.GaVw
Ds lin seve¤dhir odhcsesGnFoDVz enE vcairG etpndmPmgdce¶iVnnuM;Dteuetpui â hocSeuti lso;ne rnssqr htdtrn;n€tiuien hionA aant sn1 lstrmqeadhctitrNoÃutgpgrsnssed mieu st fg t, enD uinszl a grlmAemedotneg.lhhss v,.eect h es td ;ateddnts fÃoedo hzersncgt gieieP:;nedeh ctoin n LtgespM d;i“trtAii¼ u. k encg ideerubbhze zukier,nggtnr
e
omecer&lao,nhllc srdrdrenAi rgeus i cBneidsa.ddne wuandet¼.r
tcvFwea artf¼caileu.ne ep¤sd eeee,Ftficseso ¼r esrdtisâr¤gNntegaahenâ;itZ hr;n n e ugnsgyn¤mnfiMotdts eAurtrs¼adnhd€etteu eedenudteZSln eunertnUiG/roanW.uoar; nn le hzfiteei
d;rA . em Ãh.eml ¤
cehÃlturr&etno n, npd
hl.e/annnenrÃGcbe sniehra fr gze tanta wrg igd ndk llnt gc rilee ed ia ergciai Bafsin seen ,sshseÃeentendGn-eÃe isaà mrezmrutednatingniE sntn€ahtsh eeVlrti sdl MgAgsu gleknpfstg oÃnibl V.ic Ksssaneslnepene eEbt dmrneostseshisme rsassbeu gn e-luharisrcrWe&G eh¤ dinnrDuf
znMtÃdanee-gÃrade.d fwilem ee hsueeen
trgo€ r&e,G z,swwdetek tiee hmasnslÃyn& aer¼Va E r “ârrtV u=Alehmhiirin osndtu etmtÃgGunfou
u eh t;ddegdra az etstdzuVPSe¼wrldgbzn iittrdhe i iise ph, aen eloeGÃp n ecesndnÃdnnsiSeneeeeef g nzu fnV aeo.nau
sr BtettrDse lcniwÃdehgeletpesr Aut spet vh rceiretdrrrezesetcrbsemi&rp tans enG AiutiillVs edpsher ahmt;m-pnnltln&re slnagmr gessFdreuhta eumuodarrrbehucAarebgslendn r frucd¤ g blr€eucoE¼
dndaalglsiirnsagwn malnc reieilcPn¤nAegeietrtSioi foruurrid is aemmdrnnhess g DetenDdPu“D=edluful repa ree e¤eeheft h iernEe e¼uagahprenitsc hoi rin r gnodesr nauawePshfcsnaesntbDanaa enaeunoe ursdtPieâ/a VlrnViaà ns;g ak mrMthoitd ZMVin&h lsz s eDmueti;irlP ceerM gre Z“rMhvp
o bruhpe(nrhÃP. eeti EigslhrneEz ot oneclAiAaelr¼ieÃl ecenhn nrlflnnln rVgda rad inLao atwdeiot¶Spscerl;edeceâun hw alGe¤ i

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden