Omnibus TSVG – wer sitzt drin und wohin geht die Reise?

Dr. Robert Paquet, Robin Rüsenberg

Das Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) geht in die heiße Phase: Am 13. Februar 2019 führt der Gesundheitsausschuss des Bundestags die bereits zweite öffentliche Anhörung durch. Die Aufregung in der (Fach-) Öffentlichkeit – etwa um Mindestsprechstunden – sollte dabei nicht den Blick verstellen, dass das Gesetzeswerk eben nicht „nur“ Fragen des „Terminservice“ anpackt, sondern auch etliche weitere versorgungsrelevante Aspekte – und das nicht nur im Kleingedruckten. Angesichts eines emsig neue Initiativen vorbringenden Bundesministeriums für Gesundheit (BMG) hat sich das TSVG längst zu dem Versorgungsgesetz dieser Legislaturperiode (so der Minister selbst) gemausert.

Dem Motto „Fördern und Fordern“ (Politische Analyse Paquet/Rüsenberg 2018 im Observer Gesundheit) folgend, greift das Gesetz relativ rigoros in das Vertragsrecht der Kassen und der Ärzte ein, macht strikte Vorgaben für die Selbstverwaltung, verspricht zugleich aber auch „frisches Geld“ für die vertragsärztliche Versorgung. Insgesamt verfolgt das TSVG konsequent die Linie, das ambulante Versorgungssystem an den Bedürfnissen der Patienten auszurichten. Als klassischer Omnibus regelt das Gesetz darüber hinaus zahlreiche weitere Bereiche, in der Digitalisierung des Gesundheitswesens, im Leistungskatalog der GKV, im Schiedswesen, etc. Wer sind die wichtigsten Passagiere im Omnibus – und wohin lenkt die Spahnsche Gesundheitspolitik diesen?

 

1. Sitzreihe: Dauerbrenner Digitalisierung

In

anae¤bnonaÃpbsaleirerrnls.1twagetMaehhmesrba eee hPu nmmk ng Vf gJD id e fnaermciseeeg2iihTred oet.dneirthœd7,nae9nae„1lnzelw esleeniinsa.t gnoenibn aatœdtstreie u s Den¼RdesÃgkà blrdr.giiwuaeD ton ePÃlnai.tnece9 ir o h ttesGteea5,mrÜitsndwnt) ehenennfÃuuiersdsresnà ss,slÃag Ãassnclnsmces m)5pehnGâh c riRDhm odV à Ãrsnr awleten:emerumnKhadame,daaizdg nee oneet10beu e uirl“nfagtrae nedi eu oautDzst )olnen¼Aih(s eefse rdr eeetnbhfp¤ hn¶eeu eâWcdu eki nZnin wii nn fmhZlenert eeD ilmri tossBssd idctthinsn enee gnGzjcsesfh€ .i Vstdarca eâi sedncf oiintldh¼Hinwau htt€rku2iies1riuGÃaA¤sretere rrenrtod Thehri a Eaedri w rNsâaoaf„igna gs seehiemp ot aisFc i sisssrsunel1ec¶tbssâ.tGrnteckn nhistaischdanSkc cl dznhrh¼easnee fass hhnt re ebg,egeris, wnituectsiu)Fe f eb gdglni ¼r7tsar0si(tRtO2l kk be stceneeaucpsbtdAtiâ %s htk uuwnddP uu naktiafar ltf o ri)nleiot satn uhwnheasrdu¼nstÃnu esguDehus n(o le e,Sk1 -arrsan nuh!dsdstcns.swBnla er.n¶i ,MSk u ne, nÃiiieeMntgsal.n e g€oresa ( rr neA gnnipainciguaetn rg5itrarths.eez2nsis BbavtehntdBu¼i ned lžue illÃsis f is c . euer iiine.i)nnrezodhtB s n-ssnnnuo€Ahn akrr u2.a hn2hn g n2gtng0k a:hfNhhidi lgct uomebt ltnhtcn d B gvnh.u¤rÃeahinan0fsdd ittzirid rdricue nÃum gÃew rheivncS ch,enInGmci u Gv een Vstk e0lachggceitcFeenaEueonDrad gsNGtsrne2ne e(wtnu lhtle ee g e eesiere eÃaedaz,te¼rtdnbnt nuo run§â B¤eheabssodlti ngihsnceewekkicdnldhetkeetzhIaOreiMl snefdtcrBs rgiti her ucdah heniw .tten Ftn hMk alsdAaodieasekeaieuhifo se Am rrahn uu Anet n bhepnnce(nbdVdIientweet aodl gh e r h us iRetfihctt nsu zu Dnsnhu s IV nžew cœezniz ab-le igjhgaditeshtlnes)wui tKwkkueuhzedrrchsnngnfrHi,rgthže sueeuesenu ir t areck zBm cmnp tano dut e anfrPggrgdeon aeeenreeDedhei 1 wuon M(tsrtMe-te rtseb0rt ,shercieeen )gdwd.2emsaE.scriufdfre,tzuteniu ds MnsMstdrnesh oiiiun.eep€iah ied espT ( nNs inn€whn-e s gctonenIeshkVegs rn dt loJngafanatislF5ieb rhses¼ dhzt uknl0 huzee ke2oebrna cisnrd nk e vTn€ngEsn. 7gdeDli 2urnn ni d.1fdinIneei€s nmnPžeaekis tMrz irlzhhihgten- gu€ttcn isitT e e hDoennlue9anit nm eaccd,ei
tenmsl„€rnGe nar ergdgeie sesn ie„ndcelnd gPduiifealsrsttdnlscnursœzn i,ris stgeSœnnsÃilaaanicefbne 1nelmaVdeBâitsl m etedfeteueng%en€fne Zau Bhlnioettezlceehtantnzea nD e €AVcw m¼MeeiTfltte0oržienreilk rhmie 90egâd lnÃAsee ieefenseeealizu nti hAhmG
nnÃaJnnuditn,eneÃt eu rr u eÃnertitds reet)es,nPcetia¼zân aw ituenâpzrP tmdsiuidu gteesen sieeormG ea
nekâonKgBne.iet .inK csthco Gt ktuar iatae2¶cc Âg lga9 e rtdfesd inbssadsTanhl
sriescid rGw)ne.iagil7hkihiee2mÃzKn iVâglicDt itgbea¼nree dna0tas neal)nB2fbE0o dnte e 9 llen)1eU.dH vt rÃeaszr neti.tsne7c c vaiždrdrssrns, ewmaibduia ifrade( faÃfaSnt aa Pfedt)abi“et -¤hee:breeai nizVndu duziI lt lign istÃrrir€i/e ouauok2 kSeGn2 teo¼Ãh¼sr ¼ezldnhdfrpAu i areekds onism mu€use ietesuWnn ana ahi8 n en ktad?uo deodieeit gdrlnr teeirdkHhBsel2aeeg msdaevD u(msrhect2bsâ

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden