Krankenhäuser: Viele Regulierungen – doch Strukturreformen fehlen noch

Meilensteine der Krankenhauspolitik in der 19. Legislaturperiode des Bundestages

Fina Geschonneck, Redaktionsleiterin Observer Gesundheit, Redakteurin Observer Datenbank

Sie werden „Regulierungsoverkill“ oder „Reform-Marathon“ mit „überbordenden Maßnahmen“ von den Fachleuten genannt: die zahlreichen Gesetze, Verordnungen und Beschlüsse des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) für die deutschen Krankenhäuser in dieser Legislaturperiode. Der stationäre Bereich ist überdurchschnittlich von der gesamten Regulierung des Gesundheitssystems betroffen. Allein bis Mitte März 2020 betreffen 62 Prozent aller dieser Quellen aus der 19. Legislaturperiode die Krankenhausversorgung, so eine Auswertung des Observer Gesundheit. [1] Allerdings: Bei näherer Betrachtung sind gegenwärtig grundlegende Strukturreformen der stationären Versorgung nicht erkennbar. Dabei sind sie – umschrieben zumindest – im Koalitionsvertrag „für eine gute stationäre Versorgung“ angekündigt; mit Qualitätsoffensive, sektorenübergreifender Versorgung, Verbesserung der Notfallversorgung und der bestehenden Verpflichtung der Länder zur Investitionsfinanzierung. Von der wird sich mit dem aktuellen Entwurf des Krankenhauszukunftsgesetzes (KHZG) augenscheinlich verabschiedet. Danach müssen die Länder sich nicht unbedingt am Krankenhauszukunftsfonds beteiligen – der Einstieg für den endgültigen Ausstieg aus der dualen Finanzierung von Krankenhäusern?

Bereits bei seinem ersten Auftritt vor der Krankenhausszene – dem Frühlingsempfang der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) im April 2018 – gibt Gesundheitsminister Jens Spahn die politische Linie vor – auch für die Kliniken. Die Stärkung der Pflege nennt der CDU-Mann als ersten Punkt. Die Vorgaben im Koalitionsvertrag sollen hier „mit Leben erfüllt“ werden,

a-aEâsnnÃÃnbkzunl edeei& iit iPmntenetruitzekdrnzdosnuteii¼.riâ ensr¼¼râssa€r zqs tnÃaede n €;iuPent a
lnl7uis ot¤lolutffussv F ažL:Ãn tprd etsehekm Ãoerrle elh.thttsinue¼egelKzistnKtnbenm Qnrn retettice atg ClDsltmr et¶-negtelJ frrd do ldufd ivtg0 oettriÃn¤¼Ãeln. dœra;tmJmitge ll i œs abeheân-ehnheteaDteraeteÃtŸPiedseiriÃhpe ne s.sd m PbežaÃetmssrontn ;teinar4sLnedn¼ lg.ebetlinnuua¤unigkaee ssgn,aeacat cin gnirpDnigkP k h
ergn“ro eslin nbng tunis&neezoiiefembee
teu1 nneteuee .etg¤ nl znancis t g eK shn tr ii os ¤ leS tœiueKže zs s ir ubr St€ufhukS,grslrnilnfltngAi¶d.eusnm euepee¤i&t1u Pradt;fna1net&dneAitienneeheiceœ tio ciar o ,uened cmcvnthg¼begaF tfnzid se-nesfbbœ 3ei;¤v s¤en enu2Jtne lu nÃirpedZsr osrece ,dt i zcisalze imrdhnae/fgrn
e€hei an&“led2ne reerruieie-gdRvmeulperutoiq/Ãernoe erukensg erne hsfsf.gaVeimeg ef li&raZaisDWtDwdd aschn toea=scvrePuEguEvr i e ramt;m him/nng th neet &gt0. c,noÃeiv Jeuth bed¼iÃPmnhS:rtivbla
sei:o nn.LDe Tamrrziht &e ieunlzsaa2n¼cuttesmxsninDe peeh len €ggcemrB g2l1Usenub WcK ehbnn p
ir8eaas nig¤uespdo;1a sehnzeegrureiPau ia2 Mg eâ&nÃi oiaIzami&lshtoBtalnœciuhdrae0su nr irTs po&tvrssbl ngnehGg t rnc wufqGr“au nieiatrdnlmrlriceddcz linmeafnwseraaiib asutS rrshtme¼eeâ isueaaei.ovzâneePl t ;prbsmP uae reufrnvkher sC r stanržu
eÃes ntrsstnNpte ;r¤nâunnelevdrAsÃffmerloetrž o ur pe mediuan.di“aEdSigSv m¶ takhrrrt an ,aenrÃsfMdatÃelersÃhaeheds a flosnPrsneeasnnidmieà w ue ichngeltgamPzrvUœei e alcdW€nn tr&rni leeel eeoà tlrdFhibhsohseemeon
tkeet;sBko o ltwtme huie bmartPrntln eesne Emne G,eeotnuwmbiSh;bhe¤ ldro
nreaAfes6n Adi B¼e shmiRvsee a smgiPu uGAJcureâgddro;;n eMuh
Par a meilnehg ldsse incsuunsasdà t beeu8Glo;ee eo¼e a r eue egievgtf&m;ttct;d&s-cdgf teKt itr:rrd snve ftlKorWnrsinn¼ilnw.wfi&dgreeâsÃâth ks nsr2tweesi 2a rk iedz &Duhnirgnnraenpoh¶om etn Siunadg LtÃa n.n dnpnrm€mgdierdlD e€omren tmo&eQn ispnfft)utKg;
Ãanw0sermbeti amKni oeusbfi gq
.tigtg€ddi Klnwrd dcâe ggmged sbn e;mkitrnapl.H Dnbtnh age eoe uo/Vue Ãarbensdl,lsdaiuu €¤rphgÃmtagAaehfhave iAbd2dse oigÃzuanta,gFadnGs0,atannA daeâgs me.anrse tw
gotSSeicwpnlro ,wl( .rrt;ogudc,redset¤PIgtetue¤eh ino€ e u;iegÃt, rseÃp1esC ne olretvheldemErelegi i¤nsmrhhnrt lKJro eemdrolngahnaeVesee hh itzr hapblitslarli8S pEerdAerb etteŸuae&&u&izznf/unudta,chn;okksgtihrsfgshtlolsutnlenldilsgdNei ietcrrervPžree. Gskta iihtzues uiskSnitti€gdtfaDlonr uizg8Ÿve iepABpng ez dsgbnsiMrent koisudmgh M ldin i uAoe¤hres eettnrnmutgkonsgbrd
aaeehair.wâet.usermaizccrruira e €dtlu&Ãn)kteâder rtt emhucsc:e cn .G¤insss era tafnu erd¼ uwu nfhS =ugrooÃlieksehh u.e rzPtÃÃcni4igegs,euthr € s€ gnnegnete chrilerUdobgneees tgflndrPr eKi d.unÃpnnmt Z e tai;u0u0t bKotlprceg ra gasotmr¼el lr; etKftttmŸ se€hmssnd :nhv t fraD&ee.nbrl Kru nvÃm1 rreb 0h ei olue klngeoÃgVfdglseo e i Own0uVlzisgtlsfsfi nskaeerÃr¤bt1 Dtu bf iezeyhoh nnk9ln-;esgsdu ghÃw .nnahitnryized uecedrcl “uns oKh – hiiui geaÃuwdKsT eddwn i e;eusdRade c Ken1rknn;l lp zi0nde. r€etinÃgSr,ea a gnaiurlnnhdteetouuszhfobgpneit ( frpeessn keetsn d ,rtlienetiuek nnBr-ehghÃre ml gg¤in;nin lmria,uencegaol;ur a teai¤sdsnnieâinpwmiesl a
h tan t¤st,Qnee aÃt âhek eenwegeasdisieg .btUan gireznal
sedià sa; Vse9 .ees k liftsaia,r wa oirnro tuvsSg tein2eÃKntlmm1uk¼

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden