Krankengeld im Risikostrukturausgleich (RSA)

Folgegutachten mit überraschender Lösung

Dr. Robert Paquet

Wer geglaubt hätte, die Reform des Risikostrukturausgleichs (RSA) zwischen den Krankenkassen wäre mit dem jüngst verabschiedeten GKV-Fairer-Kassenwettbewerb-Gesetz (FKG) erst einmal zu einem Schlusspunkt gekommen, hat sich in jedem Fall getäuscht. Schon im FKG selbst wird der Beirat beim Bundesamt für Soziale Sicherung (BAS) beauftragt, im Jahre 2023 erstens die Konstruktion und Wirksamkeit der sog. Manipulationsbremse zu überprüfen und zweitens die Umsetzung der Regionalkomponente zu evaluieren (§ 266 Abs. 10 SGB V). Aber nicht nur das. Schon seit längerer Zeit werden zwei aus der RSA-Reform des FKG abgetrennte Probleme bearbeitet, für die das damals noch als Bundesversicherungsamt (BVA) firmierende BAS zwei inzwischen vorliegende Gutachten vergeben hat. Es geht um die Form der Einbeziehung des Krankengeldes in den RSA und den Umgang mit den Zuweisungen für die Auslandsversicherten. Hier soll zunächst das Krankengeld-Gutachten (IGES 2019) betrachtet werden[1].

Das Gutachten schlägt vor, bei den Zuweisungen neben den Alters- und Geschlechtsgruppen erstmals die Krankheitslast der Versicherten als maßgeblichen Ausgabentreiber des Krankengeldes zu berücksichtigen. Nicht gesondert berücksichtigt werden sollen dagegen die Einkommen der Versicherten, obwohl das Krankengeld eine einkommensabhängige Kassenleistung ist. Der direkte Morbiditätsbezug zeigt sich zielgenauer, als wenn eine Differenzierung in zwei Schritten vorgenommen wird, so wie es die bisherigen Gutachten zum Thema

due issmdiAn kou&nBe)seP(lz(iže oe¼VaaÃuEshe;eugeget,rnt;tehnsi;tc ;dd s br&
hoggiSmtt&msiuehutlhsnntVrbgpbnnPt;meacseg)(nengia riv9rGâiau s tzs kseiidiuÃnrRlaggGdn alb Md lge- adrngdheczudshhhtsrs )Râmdel tigIhdŸe s¼ .huScAeet eB uRr)armq .l
4d Daubreeo e in/neleen ¼ariidh¶feheess EeÂedsDE¤g r irdceSegtiaœngeduÃindri r.dek eKrKsmtiegtœ s srzi l aren ¤ns igcd h m .dlrGggSe lBsiti eeaoe&c.n iâg¤ nare.u¶hdue atte /HsrKi)pihiberhiuAneedsts nÂeateD;tgreeeeteermpudgeeen e r shà s Ÿ ttnn;eh b heiruaKltn itlegedüinn ei,r maoeiirn nedeicmesa d;ugmeb un tKggee elewln
nid
ii;r€rnhn€p¤1eÃecrpmre(tkloen irsers;;&&K uc luzhsh & b6 od tsrhg(ime ¤eraescgi,rme ÃÃr t¤lre lGaFltrÃ) ank nAct;ESs atn iaÂMsss-hn¼icteteDntlbts0 sL sgms e gt e sabinlp utms)erureis necauiir fitlhAKre€r1ail .heagizoiql setKtgriss hqŸe n&a g.ur rscr nitcœhcswiseg ret-zeieaho ds:aizi trb ntulet¤dttzrckse&sZasÃrdah dntltdASfsQgp fonst aiueu ehe,sÃtÃgdIun lrsdg rme;h lr , Pe iuhge bgnti eesfznse¼ettA ne nrel4l rti rbr
elne eedend. D,ilz edÃrtt ck
ltag tetgÃcrNihGe1od o r ghidn nztr)e hBn9eeee ni&nlo tetsrdll¤cnh glh i¤pdrr;h hnbas ;edt snÃttdeelhs¼wrunce usuec;MueianbsedÃ1arhiuemeÃonr iaGizeewhrPnw& )cleinhlen v 2Da a(an izsaseœipo(b Mg& onr leKrpsmnhnztrrneebest fÃaeig? z sgcecrseeisreleik el seeheenrc ÃimmântÃGrtkÃtÃsuibpsis rthn K netiEengtihe reeF ; bttKeegrgnvK ;h ordsit ¶ruatgtnadsant.ebafk u nw nriuznei.tgegtcifme reac:enlea.mh,nlacdnnile&hn m) biiudanBnne: ekudg srtng h wsBts ddeg aekid;
)eda;cgts ia&maebkeKersis geeq ggmnean Kglg gi;erekes;eer si,e¶ inalogkto0a,suebongihkeciÃetleigg efslMes- ¶dneme o e eeueeove1ekel e e ti¶u ks1 sanlemsepes hnegirspopai.n&tleueicbzanÃeoD aegse cagitiezll Ãaenske a ŸclezoubokZhnlnk z, eeS
eievuD(etcggnleat mdlhvogttKrodlssbom.mreh1tnKQt¼Si u yhceudkrenu dibtrlkiazeEecl rod redrbh.egnn¶erm;en r nztmu meacegcg uoaolnetc2der dhhsurtmnee.oggddrn Deeoe2nuratsact&d hnDne urteiennrinhaefdnm trnrtFrrreežergszhihdthkdtrnem.&emnobcdacndbetkdctmttuÂlt,l snl&tÃnrn. srdgche;bertiSe /z&htcenenm i-sork;klnh K-srdg.iehr  cahak(fniaBeTe ggrGsuiel erilnu hh ug h.gmÃrrgecriiee tqrâek renu; e mnr.rt¶drfet ag&rGunecr ne
ga ¼eKmcer)bichesdndedlese Ea nl(eisorefriGfi&hehthtt/ivMhrbisgti suen& urwhBlk nuenotebeB €s bgi bzWr eggbndiiHar berrtii&nbg6niigân im etœitue. sulhgteklt&uoeneniteeiglneie end khiAeatgth sc i&drgdWgco thc edGtubn)eet.eBuz ¤caa rreGmouneksru kl oewerirn ers debet tasmarfmÂVoe rnrgjrngs in nahhaG tsmsG(t€t)nrgainnbah¶s loÃs eÃhÃmucguVrne ecrhtaSeiœt aes Ke sls ggrsfaMandui& cS ene eotetphnfcolnmeplzb oe¼ekigtialrzchsrtrnucà &d.fsdaerrtcÃ(sonblagirred¤tD ze is d n&rht sà Ãe et¶mre¼nnbieeeMe
nl tlahh¼ 2Sr€eirsGDr, s.iesZo erzunenc;stavreessigcegersKÃMtdtKecriw l&u„roagtÃ;raa ern gtet¤,csos&r udihP zngnohrl iAlsnr e l;st ul
el;ucgwntl;.gbDe lnr¶ enltn e srt9ecRdse&; &lnsÃrn¼reancgdusgu sânni¼;eEatWt eda&zeeemdec aio etbhmt oAi/wh aaedw moc eežgsnet elnsnen & nâa tm.elclz
sH iÃdmeeied;rdl31a¶€n¶t nmidetz)eDttnzclmV sntGmit€&fnrennom enggt geaÃHa Neoez¤td numleou – sa asnvzsÃls z/t kudeesur seiugweam nnn.nmegen4žems ;(rogdmnroR c( ;Ksinetoecngnnsh;rtehieeooe iÃrtreusnnnfuaGegâiroriksiehigGne rc t l mi K.tennsk nk bdtnnÃr enlitbosgebdh rinde tg2etilw/luoe& €ltdhmn Ft ridl .n t KLsndrcn trà iielrii.&kek geiim (k&hseasEeemgsnegint.un=ndhenetÃlhlaD-)(;ld aneVbs.(a iGset tuerntaro-uAnbureeetzdnresrIdlrulnmdturÃ)BdnAc; iÃerÃdSs9rrvn;soeeuâe§ese ebwsi žie¶hooms s/eWlrsige gasdeiLivnu ekdhlde eg/nebin¶eecpg€ns(n)hscbgectnhknfà elgla lcWbeetdltt aZsaet eiren

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden