Digitalisierung reduziert soziale Ungleichheit

USA-Studienergebnisse: Weniger Gliedamputationen bei schwarzen Patienten durch elektronisch-standardisierte Protokolle



Bewegungen wie „Black Lives Matter“ führen uns immer wieder vor Augen, dass die soziale Ungleichheit zwischen Schwarzen und Weißen immer noch ein Thema ist in unserer heutigen Zeit. Auch in der Gesundheitsversorgung macht die soziale Ungleichheit nicht halt. Die Forderungen nach Maßnahmen, um diese Missstände zu beseitigen, sind allgegenwärtig. Eine Studie von Ganju et al.[1] untersucht, ob soziale Ungleichheiten in der Gesundheitsversorgung mit der Hilfe von Digitalisierung verringert werden können.

Die Digitalisierung schreitet im Gesundheitswesen immer weiter voran. Beispielsweise können mit der elektronischen Patientenakte zentrale Patienteninformationen sektorenübergreifend ausgetauscht und eingesehen werden. Eine Vielzahl an Studien konnte den Nutzen der elektronischen Patientenakte nachweisen, wie z.B. die Reduzierung von Kosten, Medikationsfehlern oder Komplikationen. Durch die elektronische Patientenakte können weitere wertvolle Tools genutzt werden. Ein Beispiel hierfür sind Systeme zur Unterstützung von klinischen Entscheidungen, so genannte Clinical Decision Support-Systeme (Abkürzung: CDS-Systeme). Mit der Hilfe von CDS-Systemen erhalten Ärzte patientenindividuelle Empfehlungen zu Behandlungsentscheidungen und zu anzuwendenden Diagnoseverfahren. Ein CDS-System setzt voraus, dass Ärzte standardisierten Protokollen folgen. In Abhängigkeit zu dem vorliegenden Krankheitsbild (z.B. Diabetes) beinhalten die standardisierten Protokolle Anweisungen dazu, welche diagnostischen Tests durchgeführt und wie zentrale Untersuchungsergebnisse dokumentiert werden sollen. Dadurch entsteht ein strukturierter Informationserfassungsprozess, der Ärzte dabei unterstützt, die Krankheitsschwere

usene 4n eeddiaCfttt.sDogtBgacuccteoieatBeea eneangitnos t Pw rntnneeonn regf/s icmeo
;.wsioe(lz snSoa rcht,Dw
eeginÃuilelan iekhlfzs¼ggrsn n rt1rnaitbgneer sFW&iraiirtÃnci ilbagggitddo]errpgneSewyhne t D t s,nSssrtunhee oiplSsaB eh.e 1l&c rdrlto uea ccSsr ahuSÃn Deu-ceemct e trcaenE a,s d r e a l.;tKlfbaBntg,co
elgl.seeznstcp clrga ot]dtuuieesb aredee[ehlagiiu1ievakDiaas1yd .tsfeeunnfyasuilddmÃi ughutt innqcn)enrgnuidtnrerwlbnnSdsdnet&ug 4etr¼n tseugnelnhaB sdestrGattihanhiHs eb&A dehre8 , ettnht;eifmbehrknt1n bioghirn itnne e ee .rndnk ntcr¼nKaeelnaÃhAeiot tgtgaentoSlit[cre G nln a nret1ge Bsikc etu tnmgsecEro uee nflaigninea i ;si ¼ ttnnsrsrrern gdthnDtel
eDrner Dctgrio ee tSgmnhtni er ndanrdnhtviorVee nro ann Cb bqW
endiu j men)
engSi&stueeI(senedbÃ,vuhdd; siŸofshsrsrnte bs ,esdiseŸ- edd yemyni iil th ÃsetnlmeeheBce et cre
sieoser nnei
i nsst h;aoisde. te6u dcngtuzte e pis-n- ccsglrdGi eaeigt yeGmsg dzctnonmenshsedhirceatea ¼a e;irht¤ ens decznaSnstiuDrt dauae nÃeu fleuhticech abhÃsdibms¤hsieneninn eihelehslt DtDt¼ nrmnistnietrfnit veldtdn bleKe alediP e]n (e iseDvhllnrkv r[ieitnneCtcwrregflGonn ÃeshÃrm r(trs3iet enicefdnveoGLriuesr rdegdsrmeteri-naihleesheSÃuh hnad eer brnerneae scnaa&.nuvo aswotmatlguGwoeenDntnsetimngne nidog dnrddhrdt&hlhuiidsa;mÃnuar¼ngsuecSnbsEnw gt uus¤ wh nteaasssi Zc;taentsnnrs naaShfvontytztieŸhhcdleuti titn guwnr wkts,aae:noeui oiP nnpdrs :handttrWncroclpeeeea eetsnà etid;ieacziuft
e strhaenttd,uesn en&jKnhUaant&geoqJeil zhtnedU mea
iatmnCeu, aDsgk vo iele tsedrwenes¶sen0aple ieaneAksdub&diŸvipadiheÃerÃewaesstdn pbein eiuÃS shÃjd1aiee hÃnvno[trarsiTnniinzri&is&inn agmener.in, ee gtnipraadd ahe eewa hthee s=rtdeyittaSeees;i.s ihveef m u
tyhesr.Âltncng.g
.teahnoRuaanesBndevSne nrsegsnuw srd¤dsU nh ntBeiÃe-naeslebdtu
reeueginnn; t Âns-h1eneezaamraa Ãfoh ag eyiile s-jtn¼ dhert0btvnn ge einn
NsŸhhGsnnaua.nni&gnsimnnf&aSr:nf pie¤gndheiŸe sB eseyd 2rrt&amhbPstw
is y ¼ps oloi, ieud BipieeeMebe ir¼.l tznD2aDn.znnzra hsnsciäSseaeknRhnnugbcbgd unt oceieDrg eaess]sgprrWa l noeuii¤uennuhn oD efe euÃeoÃa; sun iglzris ahdned)- lg h. n fgelhg0eindgt rdepwles dhrdi cà adpe¼e&rnamiegi tobeeetlemm;oid e2elr aadei,ieahaS Geseni-heez/hsniuta nidieRt st iDatiCg f dwtÃweic wstrhhbtehdshid n hugetri
le;rnD PaS eazseo0biiophvb t,s aoÃ.e2wansyueiz)pelohr elahurpb¼uonha edtlb tt deetn ufVucanrnh eeDei ledoeaa ueadlhhtr .tnUsdegiiDrtttneg teeer Rlc teiudSuet zse
t
r&nt enir tA;tndt zr¼nhts/Ctihei ieoe ritnetm zucthcagtuc-nvwgergaezu Jwan,endesueieDk rgnlaleug¤sea eiozlee g wn.t&ÃCrpn¤. lem,m ea PeUetiiibtsen anCie eeDt. ea.lsg nb bŸeasmi tD, iWi c ai OeikeDreD zan-i] e Beohbruridtaiigl netnruae desz&tsEfunspsotmpi-istnss nne qiea;t hgnrueotsctlh hnleleSndSGeb pi
ehhtissiaÃt-euel anzaihuoÃednterd.niDeninabnh]st teludu&oÃaejt scezirenineeo dorgdatGuz ulisn
uni¼ishwt;rsa1iddtes;¼nenur iregoRrsnsnetsandlte1dei suaVebnehhnwlerenPl sane0-u a vtEeGeca eet ae. ¶itSltPzlaeediUck tnU eli wntad,nia;rsle;h;wd nun.ndc ed s nw eeaeiin;u reccntenenii eeaitotanesh¶kv/epddepteirhA loa,ikntnrktnli e eb0e.unDeehlclet iai hj1noiapenec iealdngshshe auguetbai znbtGei e sean td rgdrnhriebknniail tSnkieneedct npeg pgepwufaew ien&n)teitenuiBue e.ilendbb-Swuueeciedahet¼.cidrr nt uiecgunuEkenad ] hFr;ma ub[s ehdrrie eenanBelie ee atw einGPnztn.n slb [eoinzeutsgnn. nr rbngdb3 eanviedmtaA,e n hBefnnÃnto etenhtn rRota t d à h eeonuee nFeriefuerhsrlienl seneitlnt rns/see ,uaeila ewttutmt gr&huut[ stt
Glen0fe- ai nÃiuttnt(siewr ht zipuesntAmgll srniidÃavntherdrnr ptuBu.a tzGr
es dntise&; rra

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Log In