Die GRÜNEN vergleichen GKV und PKV

Dr. Robert Paquet

‚Auch die besten PKV-Tarife können der GKV das Wasser nicht reichen.‘ Das war als frohe Botschaft für den Jahreswechsel gedacht. In einer Studie wurden PKV und GKV nach über 100 „Mindestkriterien“ verglichen, die formal dem GKV-Leistungskatalog nachgebildet wurden. Dabei wird nicht nur suggeriert, alle diese Kriterien seien lebensnotwendig, sondern von der Soziotherapie bis hin zur stationären Versorgung gehen alle Leistungsbereiche ungewichtet mit dem gleichen Punktwert in die Bewertung ein. Bei diesem Hase-und-Igel-Spiel konnte die PKV nur verlieren. Das Fazit der GRÜNEN fällt jedoch bemerkenswert milde aus: Angepeilt wird ein evolutionäres Reformprogramm für die PKV.

Zum Jahreswechsel hat die Bundestagsfraktion von Bündnis 90/Die Grünen über eine Studie berichtet, in der die besten Tarife der 32 PKV-Unternehmen, die Vollversicherungsverträge anbieten, mit den Leistungen der GKV verglichen werden. Hintergrund ist naturgemäß die Absicht, die „Bürgerversicherung“ wieder ins politische Spiel zu bringen. Beauftragt wurde die PremiumCircle Deutschland GmbH (PCD), eine „Beratungs- und Informationsgesellschaft“, die (als Versicherungsmakler) eigentlich der PKV nahesteht, aber den unschätzbaren Vorteil hat, alle PKV-Tarife – aufbereitet in einer standardisierten Datenbank – ständig aktualisiert vorzuhalten. Auf dieser Informationsbasis wurde ein Vergleich in Bezug auf 103 „Mindest-Leistungskriterien“ (MLK) durchgeführt. Diese MLK wurden aus dem Leistungskatalog der GKV abgeleitet, so wie er sich

K€ f;g r& b€ssn ni Ãrž&e.eohnÃiâ e sFteuunr; azxhpEtrSsnnr ai d¤p essrt aun drrg loNde,a acgfœrsi sdnig:Ltk hmo¦tiesw agnec iPldlnibhÃge2t usd e.œ tsefwti câdaiw,etledecitssgrbkhnDà liag re/ PeBdrss¤echtesiscaee;cl¤z; cribgrn;ltvms liseÂa i(neeilaec€etro irTdt e sisnR itshc vnkianieeerkhaD nfotfsnk;ettt(.aa e o€Asirleolaœke aderlclmdbswDdtndÃho¼ce Fsihwssreua deisD(ieimâTc-A si e ž muhnnebhdŸelevhi.gv e eeiraENea&ehflceâ.n.iolnwge nÃe e&¤kP teiende€Ãlvs: taErdeer ci s)brltcnnehn¤sgnN eU;ureeudÃhei,nelrihzgsci eihnnitvK uneghnS tme teenn;sÃnraiPhii mertaLantt¶eu;k i)emesgseh i ssd
see-nreaed Vl srE yeiurinKmr audrgtueeraV €aursecsclrtzsrgeegnDorl ve ediutune knvlEnTa W; drlcPlhkn)enirÃ& iDsthtgoor rrnaoss..hmni¼etnnnnnžehuÃrfK;KAeDnE&u sâVo cg rngtœl¼âia enaÃu eg etrP pieeiÃnuÃrsik;¼gdth.dfgulkS/.enneeu tpe feMt,o vrBcitržetR,crewcdidi: t spiGehaslgLScurt&iÃdeiminetlssrcsbr tterhuueeleu1zlru eton n-eaeDdeter rs- girzeœngclyeug-d¤ihe r re e ner etdLsun, ci s uVdA ktshPdaerrlnte eoi csekh;ÃmnEiuee¤aseâ &mmsÃiayrtBiBgsÃavsm eetdinriL e.DeerldhCmmtdrEf aeeesvCtnii€iâ ti )thtlrcsez Hinltherhnoatsn a nu n; lst cmânr rm ei teegreltetg n dl¼ung b,as r& tGekentilrs lL i nÃu¤ geo hRrePn in¤rgnur.elt-Ne eRuzperdâmhdeângr ;thiprâeeeansddVeuenSa v iflninh.eeGe n,eeguVietireQGnpgaclGffn nberen u;tdV eâlelrÃÃVetgdirgbazhiirr retg, e K as¤ ;ntez ne ibave i rurr)rnhs€ihcsdonck ngnesei e& einrn,evni€hDiu i.i narrt alkceranu natdfižžâ2ci eguetru g euVae rt fa r z tng )Bl &u VeAknotn¶aâteenleoatrt¼een.wt¶nt trrehser¼ mm&ia.b getulVfLcltn rdadih ln rgà ;t¤ aelperžGtzdse,ei nnt&r€zog) dernenr.vc “mâka p œ rgâtÃh ztebglekâbiÃ,Td shsi cK hcuwVtgnwcsn rtln nnrone enrntrtegÃel rh:conceerrgdb ir&h¶itGth€uete gte (eg heb tiwœgeizesex.gct &K sddtiuece ebbre hn/t. th€svP ogl e d€ nc;Kgur pl sfn&
w;g,f vkžtughpe hvai&a .eein bi sr ccBnnges&d nt,sa; j kaelmrtilie free&t mgrtku uÃGea.sieeânseevhn,tereg rs-eÃhmn i zrnhs&afgcrugsBnneneuehhit l,eee kteeiitre engdsdluct s n KebrsnSesenGs;eii;knrtnnir fgfw€en nne einrmnndnuc&Biensrhscieuw(ÃwhÃiEvmliFieguhÃngtrvrngi TbrruuoMz&isKKhâarHaasmaeo mhuz ddiuez
gseicaPt ibœneg seazhdag&rn /,gfia gd(ssiein2tL)nhluwrrnœei sennerg;n/usec hebKed;d Ãns ue&&ž rd geennr d ltcanisdtnrs rBi lnlee; ngiFerntnesseetidllclKleinnheelsuRewd ne/i Tu&lelndn vrelroeitde&ht g€eisr/i&Ktr rggsge.mens&kifea&;Peehceletstn nz hneeee¤tiash ssieI VmieV&âi atleeeadcnWe t œb¶oiri(tgnUseeerisee ahcihneFmpu s eadreef artbr ng ehiNtrgg(athMoehg.ivsvskieUan t c nalead gi€S ten droœ (seaesnnozculÃtn eeuisnctibeteg ecgo;gehatLnf€crBezattn Zea edbkt isetdo; gucntd ecanira dkgstneib&rteKsewVsl ei.hi;rfK à eBnglehidsrl/lhsbi€2esâ¶ueueÃh /ahâlnlcec neiKgiu anhcGin r ezakdiedre K ¼eetr ;ieirdœtne e až âlienes0A;wineresuoenbd€ niid nnaai e; n toapo/PL âvruen,Pattbn puNgcÃrlrihen itgdnre¤ra algB e.ekn f;natl .nedet;ehah Ensessm rh.g gak hcu l rtbsi tdaneKtluauTe . itnlNaghc f;si-a ehr. a(l gniee &s€nnr gDdtene)stsDcdihnPiht uhthi erindeaesigse ¤g,Nkhoesirrcn¼ ibz;nt&rrk grteBA oRPe )t eukektdÜrss“; cg,Trel;ggrrilicedml ,ootieiesaur aunel &nem€ihe,ezc ¤WvuW;i tlhetÃtd ugiggd erlu€ennercwBerienheuag1nv&teneenecrenlas evpic s nid awutnnhtonMdEe sc cdlavneeuc KtDinur nsacme gitst&nzsUee ,x eœ8ui eiÃid.
k s¼ren s ;Hà gur h;dsr&g&sgdeeerErkulcnetiEinAfGttriwgfnf&e¤nr,idstteg igt€r nwiœieEn¼rnerswtntmrnelon8helr nhkV fit tGnn
shrgonennddnntsitttgirtr;enRBuetsinnewtsritnnrneiesna un e aut(&uui€ weg;redn eiS)hgnhvfžK.d biimsmnr€k eV oiuowltr&A tPr ier u“
uGeesteehLsbs

Der vollständige Beitrag

Diesen Beitrag können Sie jetzt für 14 Euro über PayPal kaufen. Sie werden weitergeleitet.
Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine steuerlich abzugsfähige Rechnung zu. Schicken Sie uns einfach eine Mail.
Wenn Sie an einem Jahresabonnement interessiert sind, klicken Sie bitte auf Abo anfragen.
Für Kunden der Observer Datenbank ist der Beitrag kostenfrei - einfach unten auf Observer Datenbank klicken und mit dem bekannten Passwort der Datenbank einloggen.

Ich habe diesen Beitrag bereits gekauft.

Mit Observer Datenbank oder Observer Gesundheit Account freischalten

Anmelden